06.12.2017, 14:44 Uhr

5 Tipps für den flammenden Weihnachtszauber

Kerzen am Tisch und am Weihnachtsbaum sorgen für glanzvolle Momente (Foto: Hofer-Kerzen)

Zugegeben, man kann es sich bei der Weihnachtsbeleuchtung sehr einfach machen. Deko rund um den Baum, Kugeln rauf, Geschenke darunter, Led-Lichterkette rundherum wickeln und Schalter drücken. Aber mal ehrlich: Wo bleibt da der Zauber?

Seit jeher ruft der strahlende Weihnachtsbaum im flackernden Licht der Kerzen leuchtende Augen hervor – bei den Kleinsten ebenso wie bei den Großen. Wie auch die Auswahl an Christbaumschmuck und (vor-)weihnachtlichen Dekoartikeln ist die Auswahl an Kerzen in den letzten Jahren stets gewachsen.

Klassisches Bienenwachs oder vielleicht Bordeaux-metallic? „Der Fantasie vor und rund um Weihnachten sind auch kerzen-technisch keine Grenzen gesetzt. Trendfarben ziehen sich durch – vom Adventkranz bis zum Geschenkpapier“, erklärt GF Herbert Hofer von Hofer-Kerzen, dem größten und ältesten Kerzen-Unternehmen Österreichs.

Damit der Weihnachtsbaum zum absoluten Hingucker wird, verrät er seine persönlichen Kerzen-Tipps. Echtes Kerzenlicht darf dabei natürlich nicht fehlen – ist es doch immer noch das sinnlichste, festlichste und faszinierendste Licht unterm Sternenhimmel. 

1. Farbliche Linie durchziehen

Schon beim Adventkranz oder beim winterlichen Türkranz ergibt sich die erste Möglichkeit, farbliche Akzente für Weihnachten zu setzen. Greifen Sie diese Farben weiterhin auf, so ergibt sich in Ihrem Zuhause eine stimmungsvolle, gemütliche Atmosphäre. Besonders im Trend liegen Töne von Bordeaux, über Messing bis Rosè sowie Kerzen mit Perlmutt-Effekt. Wahre Klassiker sind Kerzen in Gold, Rot oder Bienenwachskerzen.

2. Neues & Traditionelles

Eine Laterne da, eine Kerzengruppe dort – wer kann, gönnt sich im Advent ein paar neue Dekoobjekte. Doch auch Traditionelles hat zu Weihnachten seinen Platz. Kombinieren Sie zum neuen Weihnachtsschmuck doch mal einen Christbaumanhänger aus der eigenen Kindheit – Sie werden bestimmt viel Freude daran haben.

3. Kerzenzauber all over

Je dunkler die Tage, desto schöner das Kerzenlicht. Achten Sie beim Kerzenkauf auf hochwertige Hartwachskerzen – daran haben Sie länger Freude. Stimmung machen Kerzen bereits in Laternen vorm Eingang, am Esstisch und natürlich am Weihnachtsbaum. Spiegelt sich doch nichts so herrlich in den strahlenden Kinderaugen wie der im Kerzenzauber erstrahlende Baum.

4. Stil aufgreifen

Eiskristall, rustikal oder metallic? Bleiben Sie bei der Wahl der Kerzen und Deko einem Stil treu – Rustic-Kerzen kommen besonders gut in Kombination mit Holz und natürlichen Materialien zur Geltung, glitzernde Objekte werden gern mit Glas inszeniert. Metallic- und matte Hartwachskerzen passen praktisch zu jedem Stil, solange die Farben harmonieren.

5. Was Freude macht, zählt

Ob Gold, Pink oder Strohstern – beim Fest der Freude zählt vor allem, was selbst Freude macht! Oft sind es Erbstücke, kleine Erinnerungen oder brandneue Schätze – genießen Sie die wertvollen Feiertage einfach im Kreise Ihrer Liebsten und umgeben Sie sich mit Dingen, die Ihnen Freude machen.

PS: Einstimmen kann man sich übrigens bei den Adventmärkten der „Flammenden Weihnacht“ bis 18. Dezember in Waidhofen an der Ybbs, Ybbsitz, Gaming, Neubruck, St. Peter in der Au und Seitenstetten. Dort erhalten die Besucherinnen und Besucher nämlich eine Weihnachtskerze von Hofer-Kerzen als flammendes Dankeschön.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.