17.01.2018, 11:45 Uhr

Ein Waidhofner geht auf Rekordjagd

Waidhofner Ultracyclist Stefan Wagner trainiert seit Oktober für sein "Jahr der Rekorde". (Foto: stefanwagner.at)

Leidenschaft am Limit: Drei Weltrekordprojekte hat sich Waidhofner Stefan Wagner vorgenommen.

WAIDHOFEN/YBBS. Der motivierte Extrem-Radfahrer Stefan Wagner hat nach dem gescheiterten Höhenmeter-Weltrekordversuch auch 2018 große Ziele. Der abgebrochene Höhenmeter-Weltrekordversuch 2017 (siehe zur Sache) bremst den Waidhofner nicht ein.

Jahr der Rekorde

"Ich starte mit der 48-Stunden-Ergometer-Weltrekordjagd am 19. Jänner", strahlt er, obwohl die Voraussetzungen hier nicht gerade einer idyllischen Radausfahrt gleichen. Denn 48 Stunden wird Stefan Wagner so gut wie nicht vom Rad steigen und im Energy Fitness Club im Einkaufszentrum West in Amstetten kräftig in die Pedale treten. Nicht mal zum Essen. "Beim Rekordversuch in Sonntagberg konnte ich mich beim Bergabfahren kurz erholen. Am Ergometer ist das anders. Ich fahre ständig mit Druck am Ergometer, das zieht Energie. Meine Ernährung ist daher hochkalorisch und eiweißreich, aber flüssig", so Wagner.

Stefans Motivation

Doch was treibt einen Menschen zu solchen Leistungen und was ist das Ziel? "Ziel ist, 2020 die rund 4.800 Kilometer von der West- zur Ostküste der USA zu radeln", erklärt Wagner. "Und meine Motivation sind die Youngstars", fügt er hinzu. Dabei wird der junge Radnachwuchs gefördert und von Stefan Wagner trainiert und Teamgeist, pure Leidenschaft zum Radfahren und das Messen bei den Rennen vermittelt. Beim Rekordversuch am 19. Jänner können Besucher nicht nur anfeuern, sondern auch durch aufgestellte Spinning-Räder mitfahren. 

Zur Sache

Im April 2017 startete Stefan Wagner den 48-Stunden-Höhenmeter-Weltrekordversuch am Sonntagberg. Aus gesundheitlichen Gründen wurde dieser nach 33 Stunden und 20.100 Höhenmetern abgebrochen. Bei winterlichen Bedingungen, Schnee, Regen, Hagel und Temperaturen um null Grad, war es nicht möglich, den Versuch umzusetzen. Für 19. Jänner ab 10 Uhr steht der 48-Stunden-Ergometer-Weltrekordversuch im Amstettner EKA West am Plan. Von 15. bis 17. Juni stellt sich Stefan Wagner nochmal dem Sonntagberg und am 5. August will Stefan Wagner 55.000 Höhenmeter per Rad im Ötztal schaffen. www.steffwagner.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.