11.10.2017, 00:00 Uhr

Fertigteilhaus und Massivbau

haus, gebaeude, daheim, zuhause, holz (Foto: panthermedia/benicce)

Traditionelle Ziegelbauweise oder modernes Steckkasten-System? Die Vorteile im Überblick.

NÖ. Wer sich dafür entscheidet, ein eigenes Haus bauen zu lassen, hat die Qual der Wahl zwischen Fertigteilen oder einem massiv gebauten Haus. Beide Konstruktionsarten bieten Vor- und Nachteile.

Die Unterschiede
Unter dem herkömmlichen Massivhausbau versteht man die Errichtung eines Gebäudes "Stein-auf-Stein". Baumaterialien werden auf die Baustelle geliefert und dort von Fachfirmen verarbeitet.
Üblicherweise übernimmt hier ein Architekt die Planungsarbeit nach den Wünschen des Bauherrn. Das Massivhaus kann schlüsselfertig durch ein Unternehmen hergestellt werden. Es können jedoch auch alle einzelnen Gewerke, also beispielweise der Fliesenleger, der Dachdecker oder der Maurer einzeln beauftragt werden.

Das Haus ab Werk
Der große Vorteil eines Fertigteilhauses ist die Tatsache, dass es in nur wenigen Tagen bzw. Wochen errichtet werden kann und deutlich kostengünstiger ist als ein Massivhaus.
Die für den Bau benötigten Elemente werden zunächst in einem Werk vorgefertigt, erst danach zur Baustelle transportiert und dort zusammengesetzt.
Der Grundriss eines solchen Fertighauses beruht dabei in der Regel auf Standardlösungen – Freiraum für Spezialwünsche gibt es nur wenig. Wer Änderungen wünscht, muss meist mit hohen Zusatzkosten rechnen.
Dass auch die Gestaltung eher schlicht gehalten ist, verwundert ebenfalls nicht, wird das Haus doch irgendwo zwischen Burgenland und Vorarlberg aufgestellt und muss damit einer breiten Masse gefallen. Als besonders positiv empfinden Befürworter von Fertigteilhäusern, dass sie ihr Traumhaus vorab als Musterhaus besichtigen können.

Individuell geplantes Haus
Der Vorteil von Massivhäusern wiederum ist die mögliche individuelle Planung. Mit dem nötigen Kleingeld lassen sich beinahe alle Wohnträume in die Realität umsetzen.
Ein massiv gebautes Haus kann mehr als hundert Jahre alt werden und ist damit eine hervorragende Wertanlage für die kommenden Generationen. Da Massivhäuser meist aus natürlichen Materialien bestehen, sind Absorption und Freigabe von Wasserdampf optimal – das sorgt für ein gesundes Raumklima.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.