26.06.2017, 17:30 Uhr

Schwerer Badeunfall in Waidhofen/Ybbs

(Foto: Martin Steinbach)
WAIDHOFEN. Zu einem Badeunfall kam es Montag nachmittag im Parkbad Waidhofen/Ybbs: Laut einer Augenzeugin stürzte ein Teenager vom 5-Meter-Turm in die Tiefe und schlug am Beton auf. Er musste lange reanimiert und per Notarzthubschrauber Christophorus 15 ins Krankenhaus geflogen werden. Seitens der Polizei Waidhofen und des Roten Kreuzes Waidhofen wurde der Einsatz im Parkbad bestätigt.

Update 17:50 Uhr: Laut Johann Baumschlager von der Landespolizeidirektion NÖ handelt es sich bei dem Verunfallten um einen 14jährigen Oberösterreicher.

Update 19 Uhr: "Der Jugendliche ist aus Weyer. Aktuell wird ermittelt, da sich zum Unfallzeitpunkt mehrere Personen am Sprungtum aufhielten", so Johann Baumschlager von der Landespolizeidirektion NÖ. Der Jugendliche schlug mit Kopf und Brustkorb auf den Beckenrand auf und erlitt schwere Verletzungen. Er wurde ins Universitätsklinikum Linz geflogen. Über seinen Gesundheitszustand ist aktuell nichts bekannt.

Update 10:34 Uhr: Presseaussendung LPD NÖ
Jugendliche waren am 26. Juni 2017, gegen 14.45 Uhr, auf dem 5 Meter-Turm eines Bades in Waidhofen/Ybbs. Ein 14-Jähriger aus dem Bezirk Steyr-Land verlor aus derzeit unbekannter Ursache das Gleichgewicht und stürzte auf den Beckenrand. Der Bademeister und andere Badegäste leisteten sofort Erste Hilfe und verständigten den Notarzt. Der 14-Jährige wurde mit schweren Verletzungen mit dem Notarzthubschrauber in das Kepler Universitätsklinikum nach Linz verbracht. Sein Zustand sei stabil. Die Ermittlungen der Polizei betreffend den Unfallhergang sind derzeit noch im Gange.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.