09.11.2017, 12:30 Uhr

Selbshilfepartner treffen sich in Waidhofen

(Foto: LK)
WAIDHOFEN. Durch die Kooperation von Selbsthilfegruppen und Krankenhäusern können Patienten gestärkt und Mitarbeiter entlastet werden. „Wenn wir vor der Entlassung eines Patienten erkennen, dass er noch etwas braucht, dann informieren wir ihn über die Selbsthilfeangebote in der Region, damit im Bedarfsfall Betroffene und deren Angehörige die optimale Unterstützung und damit eine wichtige Ergänzung zur medizinischen Betreuung erhalten“, informiert DGKP Heike Matejka (Entlassungsmanagement LK Waidhofen/Ybbs).
Beim Treffen der Selbsthilfepartner konnten wichtige Themen diskutiert und die Zusammenarbeit im letzten Jahr analysiert werden. Ein weiterer Punkt in der Besprechung war ein Workshop im Herzkatheterlabor mit Herrn DGKP Franz Fuchlsueger. Er informierte die interessierten Zuhörer über die Indikation der Patienten und erklärte auch die Durchführung einer Untersuchung sehr anschaulich. Verdeutlicht wurde der Vortrag noch mit anonymisierten Bilder vor und nach der Intervention.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.