20.03.2017, 14:10 Uhr

Bau-Projekt: "Mini-City" für Waidhofens Zukunft

"Es ist Halbzeit und noch nicht alles fertig geplant." Mit diesen Worten präsentierte Eisenstraße-Obmann Andreas Hanger im Beisein von Waidhofens Bürgermeister Werner Krammer und Welser Profile Geschäftsführer Thomas Welser das Projekt "Zukunftscampus". Die Entwicklungsarbeit zu dem Mammutprojekt dauert laut Hanger bereits ein Jahr an. Im Detail soll das ehemalige Bene-Werk in der Zell zu einem Campus mit urbanen Gedanken umgebaut werden. Angefangen von Wohnungen, Geschäftsflächen und Büroräumen bis hin zu Werkstätten und Labors – die "Mini-City" soll vor allem junge Menschen (zurück) nach Waidhofen holen. "Wir sind von dieser Idee überzeugt", so ein euphorisch klingender Bürgermeister Krammer. Als Zugpferd zur Realisierung des Zukunfts-Campus soll der im April fertig gestellte Coworking-Space am Areal dienen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.