"Nehmen Sie sich wichtig"

84Bilder

Um die Gesundheit weiterhin als Geschenk zu sehen, wurde bei dieser Veranstaltung im Kunsthaus Weiz über grundlegende Dinge wie der gesunden Ernährung, die Auswirkung von regelmäßiger Bewegung und Achtsamkeit auf Körper und Geist berichtet.

Referentin Irene Thiel, Leiterin des Brustgesundheitszentrum-Süd und Präsidentin von FinaB (Fit nach Brustkrebs), gab umfangreich Einblick z. B. über gesunde und ungesunde Kohlehydrate, die richtige Dosis der Eiweißzufuhr und dass nicht unbedingt alle Fette dem menschlichen Organismus schaden.

Mobilisation von Gelenken und der Muskulatur gehört ebenfalls zur richtigen Lebensführung. Und wie man dies im täglichen Leben einbaut, darüber sprach ausführlich Andreas Stippler, Facharzt für Orthopädie und Leiter des David Gesundheitszentrum Krems. "Kluge Muskeln", dies bedeutet, Krafttraining ergänzend zum Ausdauer-Sport beeinflusst positiv Fitness und Wohlbefinden.

Aber moderates Training und die richtige Auswahl der Lebensmittel sind noch nicht ausreichend für einen gesunden Lebensstil. Psychologin und Verhaltenstherapeutin Astrid Polanz-Burgstaller, legte den Menschen in ihrem Vortrag Achtsamkeit und Innehalten nahe. Denn nur wer achtsam durchs Leben geht, kann sich selbst und seine Umwelt am besten wahrnehmen.

Durch den Abend führte Moderator Hannes Steinwender und durfte Ingrid Voves, Patin von FinaB, Bürgermeister Erwin Eggenreich und Alphalauf Coach Johannes Huber begrüßen.

Das Publikum genoss die musikalische Umrahmung von Scholae Musici Cantores. Die Lachmuskeln wurden durch eine Darbietung von Autorin Andrea  Sailer aktiviert und eine Tanzeinlage von RRC New Rock Generation mit Rock ´n Roll waren ein Highlight dieses Abends.

Autor:

Maria Martinelli aus Weiz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen