Keine Langeweile zwischen Schulsperre und E-Learning!

4Bilder

Nicht nur Erwachsene stellt die derzeitige Situation vor eine Herausforderung. Auch Schüler aller Schulstufen müssen mitten im zweiten Semester virusbedingt die Schulbank meiden. Obwohl alle Schulen im Bezirk geschlossen bleiben haben die Schüler keine zusätzlichen "Ferien". Über E-Learning und Lernpakete  wird versucht den Unterricht so gut als möglich weiter zu führen. Für Schulkinder im Volksschulalter werden Lernpakete aus Arbeitsblättern und Aufgaben gepackt und im Foyer der Schule zur Abholung bereit gestellt. Für alle die höhere Schulstufen besuchen werden per Mail Links verschickt über die alle Schüler auf bereits vorbereitetes Unterrichtsmaterial zugreifen können. Anna Ziegler aus Gutenberg/Stenzengreith besucht die Neue-Musik-Mittelschule in Weiz und lernt derzeit über E-Learning. "In der Früh ausschlafen zu können ist schon nicht verkehrt, aber grundsätzlich würde ich lieber in die Schule gehen. Besonders der Klavierunterricht der jetzt für vier Wochen entfällt wird mir fehlen!". Obwohl die Schülerin in den nächsten Wochen verhältnismäßig mehr Zeit Zuhause verbringt hat sie keinen Platz für Langeweile. Neben diversen Outdoor-Aktivitäten stehen bei ihr Klavierspielen und Nähen am Programm. Aus verschiedenen Stoffen die zur Verfügung stehen näht sie kreative Kleidungsstücke wie Röcke, Taschen und T-Shirts. "Das ist gar nicht so schwierig wie man glaubt - wenn man eine Nähmaschine Zuhause hat ist die Woche daheim vermutlich der beste Zeitpunkt um einen Versuch zu starten!" - so die Schülerin.

Autor:

Sonja Roffeis aus Weiz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen