30 Jahre Bibliothek Weizberg

Das Jubiläum feierten viele Leser mit den Leitern Kurt und Helga Reitbauer, den freiwilligen Mitarbeitern, Bürgermeistern der Nachbargemeinden, Pfarrer Anton Herk-Pickl und dem früheren Dechant Franz Lebenbauer.
3Bilder
  • Das Jubiläum feierten viele Leser mit den Leitern Kurt und Helga Reitbauer, den freiwilligen Mitarbeitern, Bürgermeistern der Nachbargemeinden, Pfarrer Anton Herk-Pickl und dem früheren Dechant Franz Lebenbauer.
  • Foto: Reitbauer
  • hochgeladen von Lisa Maria Klaffinger

"Die Bibliothek ist uns eine Freude und sie möge es bleiben“, schrieb Dechant Anton Ertl bei der Eröffnung 1987 in die Chronik der Bücherei. Sie ist es seit mittlerweile 30 Jahren, was nun gefeiert wurde.

Für viele Bewohner des gesamten Pfarrgebietes und darüber hinaus gehört der Einkehrschwung an die Adresse Weizberg 13 einfach dazu – seit mittlerweile 30 Jahren. Um Bücher, Zeitschriften, Hörbücher, DVDs oder Spiele auszuleihen, zwischen den Buchdeckeln zu schmökern oder um sich zu treffen: Rund 14.000 Medien beherbergt die öffentliche Bibliothek am Weizberg.

Literarisch interessierte Gäste

Das Jubiläum feierten die Leiter Kurt und Helga Reitbauer feierlich im Pfarrsaal – mit ihren engagierten, allesamt freiwilligen Mitarbeitern, den Bürgermeistern der Nachbargemeinden, dem Hausherrn Pfarrer Anton Herk-Pickl und dem früheren Dechant Franz Lebenbauer und vielen Lesern. Musikalisch umrahmt wurde der Abend voller Anekdoten und Rückblicken von dem Ensemble Grünspan und Holzwurm.

Literatur zu Gast

Neben der Musik kam traditionellerweise auch die Literatur nicht zu kurz. Der mehrfach ausgezeichnete, in Weiz lebende Lyriker Marcus Pöttler stellte neue, unveröffentlichte Gedichte sowie Werke, die bei einem Stipendienaufenthalt in Venedig entstanden sind, vor. Und Publikumsliebling Andrea Sailer begeisterte bei ihrer Heimspiel-Lesung die Zuhörer mit ihren charmant bissigen Texten über Buchstaben, die heimische experimentelle Literatur, die Zeit, ihre Liebeserklärung an das bäuerliche Leben oder Weihnachten.
Mit einer kleinen Aufmerksamkeit bedankte sich die Bibliotheksleitung und Pfarrer Anton Herk Pickl bei Sabine Trieb, Manfred Reitbauer, Erwin Lackner, Ingrid Schaffler, Maria Hofbauer, Willi Klaminger, Hilde Schafferhofer sowie Helene Steinwender und Monika Kern für mehr als 20 Jahre ehrenamtliche Mitarbeit in der Bibliothek.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen