Aus Weizer "Kaufhaus Pfeffer" wird ein Fotostudio

Einmal lächeln bitte: Markus Flicker siedelte in die Marburger Straße und belebt die ehemaligen Räumlichkeiten des Kaufhauses Pfeffer.
3Bilder
  • Einmal lächeln bitte: Markus Flicker siedelte in die Marburger Straße und belebt die ehemaligen Räumlichkeiten des Kaufhauses Pfeffer.
  • hochgeladen von Kevin Lagler

Vor etwa einem Jahr schloss das ehemalige Kaufhaus und die Imbissstube Pfeffer in der Weizer Marburger Straße.
Die Gewerbefläche stand bis Ende Juni leer, doch nun fand die SG Elin einen neuen Pächter: den Berufsfotografen Markus Flicker (foto-MAXL).
"Ich war schon länger auf der Suche nach einem neuen Studio mit Büro und genügend Platz zum Austoben.
Im März kam ich zum ersten Mal mit der SG Elin über das Objekt ins Gespräch", sagte Flicker.

Viel Arbeit stand bevor

Obwohl Markus Flicker sich bewusst war, jede Menge Arbeit verrichten zu müssen, um die teils verwahrlosten Räumlichkeiten auf Vordermann zu bringen, überzeugte das Platzangebot mit 130 m² Fläche, aufgeteilt auf sechs Räume. Vom Shooting- und Make-up-Bereich bis hin zum Büro gefalle dem Fotografen die Möglichkeit, nun alles zentral in einem Gebäude zu haben. Mit Anfang August möchte er sein neues Geschäft eröffnen. Die Schwerpunkte seiner fotografischen Arbeit liegen weiterhin im Bereich der Firmen- und Personenfotografie.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen