Endgültige Lösung
Autobahnanschlussstelle Gleisdorf Süd ist auf Spur

Rückversetzung: Auf der rechten Seite wird nun aus sicherheitstechnischen Gründen die Gemeindestraße nach hinten versetzt.
  • Rückversetzung: Auf der rechten Seite wird nun aus sicherheitstechnischen Gründen die Gemeindestraße nach hinten versetzt.
  • hochgeladen von Ulrich Gutmann

Die Autobahnanschlussstelle Gleisdorf-Süd ist nicht nur in der Region ein wichtiges Gesprächsthema, sondern auch beim Land Steiermark und der Asfinag. Seit 2017 feilten diese Parteien mit der Gemeinde Hofstätten an der Raab an einer passenden Lösung für die Gefahrenstelle Gleisdorf-Süd. Auch die WOCHE fragte in den letzten Wochen immer wieder bei den Verantwortlichen nach, da die Stauproblematik zu Stoßzeiten fast täglich längere Verzögerungen mit sich brachte.

Endgültige Lösung

Nun wurde eine Lösung gefunden und der Baubeginn mit Frühjahr 2019 fixiert: Die Gemeindestraße neben dem alten Kindergarten der Gemeinde Hofstätten (nun TA Solutions GmbH), die in diesem Bereich parallel neben der Bundesstraße verläuft, wird aus Platzgründen nach hinten versetzt. Für diese Variante wird das Betriebsgebäude des Unternehmens "TA Solutions GmbH" nun drei Meter verkleinert. Das Land löste bereits die notwendigen drei Meter vom Grundstück von der Firma ab. Die erste Variante, die vom Land vorgeschlagen wurde, hätte eine komplette Versetzung der Gemeindestraße vorgesehen. "Mit dieser Variante waren wir nicht einverstanden, daher einigten wir uns gemeinsam mit TA Solutions für eine Alternative", bestätigte Hofstättens Bürgermeister Werner Höfler.

Ampel bei Firma Knittelfelder

Auch im Bereich der Firma Knittelfelder wird es eine Änderung geben. Dort wird aus Sicherheitsgründen eine Ampelregelung errichtet, da die Gefahr von Auffahrunfällen zu groß ist, wenn Autofahrer sich zuerst in die Spur in Richtung Autobahnauffahrt einreihen und dann 100 Meter vorher stehen bleiben müssen, um zur dort ansässigen Tischlerei Knittelfelder abzubiegen.

Vorteile des Verkehrsprojekts

Die geplante Variante würde besonders allen Pendlern entgegenkommen, da sich diese über einen enormen Zeitgewinn im Berufsverkehr freuen können. Auch Stau könnte aufgrund eines zügigeren Verkehrsflusses besser vermieden werden, womit wiederrum das Risiko für die Abbiegespur minimiert wäre. Sicherheit stand auch für die Gemeinde Hofstätten an der Raab an oberster Stelle. Sie plante für Fußgänger und Radfahrer eine Unterführung im Bereich zwischen der Eni-Tankstelle und dem neuen Landring und übernahm die Baukosten zur Gänze.



Umfahrung Wünschendorf

Die Ausschreibungen für die Lösung der Gefahrenstelle Gleisdorf-Süd sind mittlerweile erfolgt. Der Zeitpunkt des Baubeginns ist im Frühjahr 2019 anberaumt. Zeitgleich erhofft sich der Bürgermeister von Hofstätten an der Raab Werner Höfler die Entschärfung eines weiteren Problems: Die Umfahrung von Wünschendorf und somit die Umleitung des lauten Schwerverkehrs. "Es geht um 12.000 Lkws täglich. Wir kämpfen seit Jahren darum und müssen uns nur noch mit den Grundbesitzern einig werden. Die Umfahrung hat für mich allerhöchste Priorität", sagt Bürgermeister Werner Höfler.

Autor:

Ulrich Gutmann aus Weiz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.