Einnahmen des Friedenslichtlaufes gehen an regionalen Zweck

Die Läufer brachten das Friedenslicht zu den verschiedenen Rüsthäusern entlang der Strecke.
2Bilder
  • Die Läufer brachten das Friedenslicht zu den verschiedenen Rüsthäusern entlang der Strecke.
  • Foto: FF Hirnsdorf
  • hochgeladen von Ulrich Gutmann

Mit einer Rekordanzahl an Teilnehmer ging der Friedenslichtlauf von Weiz nach Hirnsdorf bzw. Großsteinbach über die Bühne.

Insgesamt dürften durch die vielen Ein- und Ausstiegsstationen entlang der Route über 300 Läufer für den guten Zweck gelaufen sein und zusätzlich das Friedenslicht zu den Feuerwehren gebracht haben. Alle Einnahmen, die bei den Rüsthäuser entlang der Strecke gesammelt wurden, sind regional gespendet worden. Heuer kommt es einer Familie im Kulmland zugute, deren Familienvater kürzlich überraschend verstorben ist.

Mehr Fotos der Läufer und Informationen über die Streckenführung gibt es unter folgenden Link Friedenslichtlauf 2017.

Die Läufer brachten das Friedenslicht zu den verschiedenen Rüsthäusern entlang der Strecke.
Ab Weiz nahmen fast 100 Läufer die Strecke in Angriff. Bei den verschiedenen Stationen auf der Strecke stiegen immer wieder weitere Sportbegeisterte ein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen