9 Personen positiv getestet
Erste Coronafälle im Pflegeheim Gleisdorf

Am Montag, den 19. Oktober, gab es im Pflegeheim Gleisdorf einen positiven Test infolge des hausintern durchgeführten Antigen-Schnelltests. Es betraf Bewohner im 1. Obergeschoss. Resultierend daraus erfolgten weitere Schnelltests und es wurden vier Bewohner vom 1. Obergeschoss positiv getestet. Daraufhin wurde der gesamte erste Stock als Risiko eingestuft und als Quarantänestation eingerichtet. Gleichzeitig hat die Heimleitung des Pflegeheims mit der Gesundheitsbehörde und dem Gesundheitstelefon Kontakt aufgenommen und eine Gesamttestung des ersten Stockwerks veranlasst.
Derzeit befinden sich neun positiv getesteten Bewohner im ersten Stock. Die Bezirkshauptmannschaft Weiz hat sodann am Freitag den 23. Oktober alle Bewohner des 1. Obergeschosses als Kontaktperson 1 eingestuft und einen Absonderungsbescheid ausgestellt.

Besuche eingeschränkt möglich

Vom 19. bis zum 22. Oktober wurde vorsichtshalber ein Besuchsverbot für das gesamte Haus ausgesprochen. Nach Erhalt der offiziellen Ergebnisse sind Besuche für die Stockwerke 2 bis 4 im Schillercafe unter Voranmeldung von 13:45 - 16:30 für max. 30 Minuten möglich. Ein Termin kann unter der Woche von 08:30 – 11:30 unter 03112/2212-40 vereinbart werden. Das Schillercafe umfasst 7 Besuchertische, welche mit einer Glaswand getrennt sind. Alle Besucher haben sich beim Empfangspersonal zu registrieren und werden über Maskenpflicht und Hygienevorgaben aufgeklärt.

Getroffene Vorsichtsmaßnahmen

"Der soziale Kontakt für die Bewohner gilt und galt schon immer als besonderes Gut, wodurch wir sehr bedacht sind, Besuche im Haus aber auch außer Haus zu ermöglichen", so Thomas Weiß, Direktor des BPH Gleisdorf.
Die Vorsichtsmaßnahmen umfassen: 
• Im gesamten Haus gilt Maskenpflicht
• Alle Mitarbeiter tragen eine FFP2 Maske
• Bewohner tragen sofern tolerierbar einen Mund-Nasen-Schutz, wenn sie sich im Haus bewegen
• Für alle Besucher gilt im gesamten Gebäude eine Maskenpflicht

"Wir führen bei Symptomen weiterhin Antigen-Schnelltest für die Erstabklärung durch und gleichzeitig wird ein PCR-Test veranlasst. Bis zu einer behördlichen Abklärung wird sicherheitshalber das gesamte Stockwerk als Risiko eingestuft, wodurch auch keine Besuche im Schillerkaffee für diese BewohnerInnen möglich sind. Ausnahmen gibt es in jedem Fall für Palliativ-BewohnerInnen, hier werden unter erhöhten Hygienemaßnahmen Besuche möglich sein. Bei allen gesetzten Maßnahmen orientieren wir uns an der Corona-Ampel für Pflegeheime, welche vom Land Steiermark ausgegeben wurde, sowie den weiteren Vorgaben und Empfehlungen von Land und Bund", so Thomas Weiß, Direktor des BPH Gleisdorf.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen