Rettungseinsätze
Etliche Einsätze des Roten Kreuz sorgten für Hochbetrieb

Das Rote Kreuz hatte am Wochenende alle Hände voll zu tun
  • Das Rote Kreuz hatte am Wochenende alle Hände voll zu tun
  • Foto: Hofmüller
  • hochgeladen von Josef Hofmüller

Die Serie der Einsätze für die Rettungsmannschaften begannen bereits am Freitag. Am Sonntag gab es zum Wochenende noch einen Verkehrsunfall mit Verletzten.

Bei einem Arbeitsunfall wurde am Freitagnachmittag ein 54-jähriger Mann in St. Ruprecht an der Raab schwer verletzt.
Gegen 17.25 Uhr war der Mann aus dem Bezirk Weiz mit Forstarbeiten beschäftigt, als ihn aus bislang unbekannter Ursache ein herabfallender Ast traf. Der Mann erlitt schwere Verletzungen im Bereich der Schulter. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt brachte ihn das Rote Kreuz ins LKH Weiz. Die Freiwilligen Feuerwehren Sankt Ruprecht an der Raab und Kühwiesen waren ebenfalls am Einsatz beteiligt.

Weiterer Arbeitsunfall

Ein 39-Jähriger aus dem Bezirk Graz-Umgebung stürzte Samstagnachmittag bei Arbeiten an der Netzwerkanlage eines Einfamilienhauses in Passail von einer Leiter und verletzte sich dabei unbestimmten Grades.
Gegen 16 Uhr war der Mann mit den Installationsarbeiten beschäftigt und stieg dazu vom Flachdach des Neubaus auf eine Leiter. Dabei rutschte der Mann laut eigenen Angaben aus und fiel aus rund drei Metern Höhe zu Boden. Er erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades. Das Rote Kreuz führte an der Unfallstelle die Erstversorgung durch und lieferte den Verletzten in das LKH Weiz ein.

Bei Sturz verletzt

Ein 45-Jähriger aus dem Bezirk Weiz verletzte sich Samstagabend in Ratten bei einem Sturz schwer.
Gegen 20.45 Uhr wollte der Mann im Nahbereich seiner Fischerhütte von einer Quelle Wasser holen. Dabei rutschte er am Grasboden aus, stürzte in den leeren Fischteich und fiel auf einen großen Stein. Nach der notärztlichen Erstversorgung an der Unfallstelle lieferte die Besatzung des Rettungshubschraubers Christophorus 17 den 45-Jährigen in das LKH Graz ein.

Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag wurden dann noch ein Mädchen (14) und ein Bursche (15) bei einem Verkehrsunfall in Mortantsch verletzt.
Gegen 15.15 Uhr fuhr ein 15-jähriges Mädchen mit ihrem Moped auf der L356 in Richtung Graz. Hinter ihr fuhr der 15-jährige Bursche mit seinem Moped, auf dem sich eine 14-Jährige befand. Die vorausfahrende Mopedlenkerin hielt ihr Fahrzeug an um zu wenden. Der Bursche übersah dies und fuhr der 15-Jährigen auf. Dabei kamen alle drei Personen zu Sturz. Während die 15-Jährige unverletzt blieb, verletzten sich die Unfallbeteiligten auf dem zweiten Moped unbestimmten Grades. Nach der Erstversorgung brachte das Rote Kreuz die beiden Verletzten ins LKH Graz. An den Fahrzeugen entstand durch den Unfall Sachschaden in noch unbekannter Höhe.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen