Chance B
Jaqueline Pölzer verabschiedet sich als Obfrau

8Bilder

"Zeit für eine Feier" war es am 11. September 2020 im lauschigen Chance B-Innenhof für die langjährige Obfrau vom Verein Chance B Jaqueline Pölzer. Der Abend stand ganz unter dem Zeichen der Dankbarkeit für 10 Jahre ehrenamtliche Arbeit für die Chance B und die Menschen aus der Region.

Die neue Obfrau Johanna Kienreich-Brandl und Chance B-Geschäftsführerin Eva Skergeth-Lopič sagten DANKE und erinnerten an einige Highlights aus dem langen, ehrenamtlichen Wirken von Frau Pölzer. Darunter Events wie das einzigartige Chili-Fest am Bio-Bauernhof in Labuch, wo auch die neue Marke „gut.“ für die Produkte und wirtschaftlichen Dienstleistungen der Chance B präsentiert wurde. Der „5-Uhr-Tee“, zu welchem die damalige Chance B-Obfrau Jaqueline Pölzer von 2015 - 2017 regelmäßig eingeladen hatte und indem alle interessierten Menschen aus dem Verein und aus der Region regelmäßig die Möglichkeit hatten, hinter die Kulissen unseres Unternehmens zu blicken und im Gespräch mit der Vereinsobfrau selbst Einblicke in den spannenden Chance B-Alltag zu erhalten. Besonders gerne denkt man auch an das Benefizkonzert „Afoch so“ von Hannes Urdl zurück, welches dem LEBI-Laden zu Gute kam. Jaqueline hat hier unter anderem beim Kartenverkauf unterstützt und durch ihr großes Netzwerk zum Erfolg dieser Veranstaltung beigetragen. Als wir im Jahr 2014 „25 Jahre Chance B“ zelebrierten, konnten wir ebenfalls auf das Knowhow, die Kreativität und den Einsatz der damaligen Vereinsobfrau zurückgreifen - genauso im Jahr 2019, als wir das 30-jährige Bestehen unseres erfolgreichen Modells sozialer Arbeit feierten. Den Chance B Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hat sie stets die nötige Wertschätzung entgegengebracht – ob im Arbeitsalltag oder bei den Jubiläumsfeiern. Fachlich, menschlich oder festlich – Jaqueline Pölzer hat keine Gelegenheit ausgelassen, in der Chance B mitzuwirken und mitzugestalten. Ein herzliches Danke dafür!

Mehr als Kolleginnen

Chance B-Geschäftsführerin Eva Skergeth-Lopič betonte außerdem die persönliche Verbundenheit mit Jaqueline Pölzer, die in den vielen Jahren der Zusammenarbeit entstanden und stetig gewachsen ist. Bereits 2011 traten die Beiden bei den vielfach beachteten Demonstrationen Seite an Seite den damals geplanten Kürzungen für den Sozial- und Behindertenbereich entgegen. 2018 gestalteten sie gemeinsam den Erneuerungsprozess für das Chance B-Leitbild. Mit innovativer Denkhaltung und einem großen Verständnis für die Bedürfnisse der Chance B Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Kundinnen und Kunden arbeiteten Eva Skergeth-Lopič und Jaqueline Pölzer gemeinsam laufend daran, in der Chance B Rahmenbedingungen für alle Mitwirkenden zu schaffen, die mehr Selbstermächtigung zulassen und dadurch die Kreativität, Motivation und Aktivität Aller zu fördern. „Dein Prinzip Selbstermächtigung auf allen Ebenen, besonders das nehmen wir uns mit in die Zukunftsgestaltung unseres Modells und unserer Organisation“ sagte Eva Skergeth-Lopič und überreichte Bio-Blumen an die Bio-Geschäftsfrau Jaqueline Pölzer. 10 Jahre ehrenamtlicher Einsatz als Vereinsobfrau haben wesentlich dazu beigetragen, dass sich die Chance B heute als einer der größten Arbeitgeber der Region präsentieren kann. Auch hierfür ein großes Dankeschön!

Liebe Worte der Nachfolgerin

Gleichzeitig bedankte sich Nachfolgerin Johanna Kienreich-Brandl bei Jaqueline Pölzer ganz herzlich für ihren unermüdlichen und verantwortungsvollen Einsatz für die Chance B: „Ich spreche für den gesamten Vorstand, wenn ich sage, dass die Zusammenarbeit mit Jaqueline immer sehr angenehm und vertrauensvoll war. Vor allem aber hat es uns sehr viel Spaß gemacht, gemeinsam, im Sinne der Chance B, zu gestalten. Ich wünsche Jaqueline alles erdenklich Gute und freue mich auf ein baldiges Wiedersehen!“ Als Zeichen und als kleines Dankeschön für die Vielfältigkeit von Jaqueline Pölzer, mit welcher sie sich 10 Jahre lang in das Wirken der Chance B eingebracht hat, wurde ihr vom Vorstand ein ganz besonderes „Kräuterkisterl“ vom Bio-Bauernhof der Chance B geschenkt.

Ein perfektes Rahmenprogramm

Fürs leibliche Wohl sorgte an diesem Abed ein regional-italienisches Buffet der Chance B-Betriebe und Jaqueline Pölzers Beitrag, der "Dankbarkeitswein" aus einem burgenländischen Weingut, hätte nicht besser passen können. Der kleinen Gästerunde aus Chance B-Verein und Geschäftsleitung bleibt der laue Spätsommerabend mit den Eigenkompositionen von Liedermacher Georg Laube sicherlich in bester Erinnerung.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen