Junge, kreative Ideen für Weiz

5Bilder

Viele Jugendliche sind der Einladung der Stadtgemeinde gefolgt, Weiz nach ihren eigenen Wünschen mitzugestalten. „Go! Gestalte deine junge Stadt!“ - mit einem Open-Space-Diskussionsforum im Kolpinghaus wurde kürzlich gestartet. Dabei konnten vielfältige Ideen gesammelt werden, wie z. B. ein (Sommer)Kino, Kurse, Angebote für Kampfsportarten, Ausflüge etc. Diskutiert wurde unter anderem über mehr Radwege, Ausgehmöglichkeiten, Kunstobjekte und öffentliche Bücherschränke. Ein großes Thema waren auch die Kommunikationsmittel, wie Facebook, Snapchat, WhatsApp etc., die von jungen Menschen im Alltag genutzt werden. Dabei wurde der Wunsch nach einer städtischen Jugend-App geäußert.
„Das Beste an dem Projekt ‚Go‘ ist, dass sich die Jugendlichen einbringen können, dass sie selbst bestimmen können, wo der Weg der Stadt Weiz hingeht. Das ist für mich das Wichtigste, weil das nur die Jugendlichen selbst machen können. Das ist ihre Stadt, das ist ihre Zukunft“, so Bgm. Erwin Eggenreich. „Wir haben so viele großartige Inspirationen bekommen, jetzt geht es darum, die auch umzusetzen“, sagt Vizebgm. Iris Thosold. Patrick König, Leiter des Projekts „Junges Weiz“, sprach von einem „sehr gelungenen“ Start. „Jetzt werden wir gemeinsam mit den Jugendlichen weiterarbeiten. Sehr vieles werden wir umsetzen, natürlich würde ich mich noch freuen, wenn auch Jugendliche, die nicht bei der Veranstaltung waren, sich im Laufe des Projekts einbringen würden.“
Mehr zum Thema und Anmeldungen auf www.weiz.at.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen