Kategorie 3: Schulgeld für Jugendliche im Slum Diliman in Manila, Philippinen, Kl. Sr. Sabine Luger

7Bilder

Beim Projekt „Schulgeld" geht es darum, dass Jugendlichen nach der Grundausbildung „high school" eine finanzielle Hilfe gewährleistet wird, um eine weitere Ausbildung finanzieren zu können. Die Grundausbildung auf den Philippinen ist gratis, jede weitere Ausbildung jedoch kostet. Die Familiensolidarität ist so stark, dass meist die Älteren von durchschnittlich vier bis fünf Kindern früh in den Arbeitsprozess gehen, um die Familien unterhalten und ihren jüngeren Geschwistern weiterzuhelfen. Viele wählen schon in jungen Jahren den Weg ins Ausland, um das Opfer für ihre Familien zu sein. Die "Kleinen Schwestern Jesu" leben an der Seite dieser Armen. "Da wir selbst keine organisierte finanzielle Hilfe gewährleisten wollen, suchen wir Möglichkeiten, wie diesen Armen dennoch geholfen werden kann. In der Caritas Quezon City haben wir Menschen gefunden, die bereit sind, Gelder von Spendern für das Schulgeld von Jugendlichen aus unserer Nachbarschaft zu verwalten und zu verteilen. Sie gehen mit dem jeweiligen Jugendlichen und deren Familie einen Weg der Berufsentscheidung und der Begleitung in der Ausbildung", lautet der Tenor dieser Initiative. Damit wird der ganzen Familien eine Zukunft ermöglicht und ein Weg aus der Armutsspirale eröffnet.
Derzeit wird zwei Jugendlichen eine Ausbildung auf zwei Jahre von einem Spender aus Weiz finanziert.

Kontakt

Kl. Sr. Sabine Luger
Antonsplatz 22/17C
01/3197850
mailto: ks.sabine@gmx.at

Autor:

Karin Pregartner aus Weiz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.