Klimaregion Weiz-Gleisdorf zeigte prämierten Dokumentarfilm "10 Milliarden - Wie werden wir alle satt?"

Viele Besucher kamen zum Dokumentarfilm von Valentin Thurn
  • Viele Besucher kamen zum Dokumentarfilm von Valentin Thurn
  • Foto: BE
  • hochgeladen von Bernhard Engelmann

Die Klimaregion Weiz-Gleisdorf lud zum Filmabend mit Popcorn ins Dieselkino Gleisdorf. Gezeigt wurde der Dokumentarfilm "10 Milliarden - Wie werden wir alle satt?". Es wurde die Frage gestellt, wie im Jahr 2050, dann rund 10 Milliarden Menschen auf dieser Welt trotz knapper Ressourcen mit gesunden Lebensmitteln versorgt werden können. Doch wo soll die Nahrung für alle herkommen? Kann man Fleisch künstlich herstellen? Sind Insekten die neue Proteinquelle? Oder baut jeder bald seine eigene Nahrung an?
Die Begrüßung nahm die Managerin der Leader-Region Iris Absenger-Helmi und Obmann der Energieregion Christoph Stark vor.
Im Anschluss des Filmes gab es noch eine Diskussion mit Bürgermeister Werner Höfler, Manager der Klima- und Energiemodellregion Christian Hütter, gemeinsam mit Thomas Unger und Familie Klein der Solidarischen Landwirtschaften Radix am Biohof Unger und KLEINeFARM.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen