Aufruf
Lieblingsrezepte aus dem Home Office zusenden

Jeder hat sein Lieblingsrezept, wie zum Beispiel diese Spagatkrapfen von Stefan Eders Großmutter. Schicken Sie uns doch auch Ihres!
3Bilder
  • Jeder hat sein Lieblingsrezept, wie zum Beispiel diese Spagatkrapfen von Stefan Eders Großmutter. Schicken Sie uns doch auch Ihres!
  • Foto: WOCHE/NdC
  • hochgeladen von Nadine de Carli

Wir sind auf der Suche nach Rezepten von Hobbyköchen, die ihr Lieblingsrezept mit ihren Mitmenschen teilen wollen.

Regional kaufen, kochen und essen. Unsere Bauern und regionalen Betriebe versorgen uns mit Lebensmitteln in top Qualität. Nun möchten wir wissen, welche Lieblingsrezepte die Menschen im Bezirk Weiz mit diesen Lebensmitteln zaubern? Was essen Sie am liebsten? Welches Geheimrezept gibt es, dass mit ein paar wenigen Zutaten den Tag Zuhause versüßen kann? Womit verwöhnen Sie sich und Ihre Liebsten?

Wir suchen Rezepte, die jeder ganz einfach Zuhause nachkochen kann – mit möglichst wenig Zutaten oder Vorkenntnissen. Schicken Sie uns einfach Ihre persönlichen Kochrezepte mit Foto per Mail an weiz@woche.at.
Wir freuen uns auf viele leckere Rezeptideen!

Lieblingsrezepte der Köche

Auch Küchenchefs aus unserem Bezirk haben uns hier bereits ein paar ihrer Lieblingsrezepte zur Verfügung gestellt, die gerne nachgekocht werden können.

Stefan Eder ist Spitzenkoch beim "Wilden Eder" in St. Kathrein am Offenegg.
  • Stefan Eder ist Spitzenkoch beim "Wilden Eder" in St. Kathrein am Offenegg.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Nadine de Carli

Almo-Beiried

Rezept vom Wilder Eder-Küchenchef Stefan Eder in St. Kathrein am Offenegg: Almo-Beiried vom Grill mit Kernöl-Hollandaise, Grießschnitte und Frühlingsgemüse. Er lebt die Zusammenarbeit von Landwirtschaft und Tourismus.

800 g Beiried für 4 Personen:

  • Scharf anbraten, im Ofen bei 90°C noch 10 Minuten nachrasten lassen und servieren.

Kernöl-Hollandaise:
200 ml Weißwein, Lorbeerblätter, Pf., Cayennepfeffer, ev. Estragon.
4 Dotter, 100 ml Butter, 100 ml Kernöl.

  • Butter aufschäumen und absieben.
  • In der Zwischenzeit Wein mit Gewürzen aufkochen.
  • Ebenfalls absieben, mit Dottern verrühren, über Wasserdampf schaumig schlagen und unter
  • ständigem Rühren Butter und Kernöl einlaufen lassen.
  • In ISI-Flasche füllen, 2 Kartuschen hineinschrauben.
  • Bei max. 65° C im Wasserbad bis zum Servieren warm halten.

Grießschnitte
1000 ml Milch, 50 g Butter, 250 g Grieß, 2 Eier, Sz., Pf.

  • Milch mit Butter und Gewürzen aufkochen, Grieß unter ständigem Rühren dazu.
  • Zudecken, vom Herd nehmen, 15 Minuten quellen lassen.
  • In die etwas überkühlte Masse die Eier einrühren, auf ein mit Frischhaltefolie ausgelegtes Blech gleichmäßig aufstreichen.
  • Kalt stellen, schneiden, vor Gebrauch beidseitig goldig anbraten.
Barbara Mosbacher ist Küchenchefin beim Radlwirt Mosbacher in Fischbach.
  • Barbara Mosbacher ist Küchenchefin beim Radlwirt Mosbacher in Fischbach.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Nadine de Carli

Frühlingskräuter im Suppentopf

Rezept von der Familie Barbara und Ewald Mosbacher vom Gasthaus - Radlwirt Mosbacher in Fischbach: Vitaminreiche Frühlingskräutersuppe. Im familiär geführten Gasthaus steht steirische Hausmannskost und selbst gemachte Mehlspeisen am Programm.

Zutaten:
5 dag Brennesseln, 5 dag Löwenzahnblätter, 5 dag Bärlauch, 2 EL Butter, 1 Zwiebel, 1,5 l Milch, Melh, Salz, Pfeffer, Knoblauchpulver, Mayoran, etwas Suppenwürfel. Zum Garnieren: Schlagobers, frischer Schnittlauch und Petersilie, Schwarzbrotwürfel, Gänseblümchen

Zubereitung:
Brennesseln, Löwenzahnblätter und Bärlauch blanchieren, abseihen und im etwas ausgekühlten Zustand fein pürieren. Den fein gehackten Zwiebel in Butter goldgelb anrösten, mit Mehl stauben und mit Milch aufgießen. Unter ständigem Rühren die pürierten Kräuter dazugeben, einmal aufkochen lassen und abschmecken. Die Suppe noch eine kurze Zeit köcheln lassen, bei Bedarf entweder mit Mehlgemisch eindicken oder mit klarer Suppe verdünnen. Zum Schluss werden der Suppe noch feingeschnittene Kräuter und Schlagobers beigefügt und mit geschnittenen Schwarzbrotwürfeln, Schlagobers und Gänseblümchen serviert.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen