Symposium
Passail bespricht die Gesellschaft im Wandel der Zeit

In der Raabursprungshalle wird das 1. Sypmosium über die "Gesellschaft im Wandel der Zeit" abgehalten.
5Bilder
  • In der Raabursprungshalle wird das 1. Sypmosium über die "Gesellschaft im Wandel der Zeit" abgehalten.
  • Foto: Almenland Blick/Gemeinde Passail
  • hochgeladen von Nadine Ploder

Im September findet das erste Symposium über die "Gesellschaft im Wandel der Zeit" in Passail statt.

Die Gemeinde Passail setzt schon länger auf Initiativen gegen Abwanderung und Stärkung der Unternehmen und Vereine. Jetzt will sie mit dem erstmals stattfindenden Symposium noch intensiver gegen den Corona-Frust vorgehen. Ehrgeiziges Ziel ist es, etwas ähnlich Erfolgreiches wie das "Philosophicum Lech" zu etablieren.
Dazu hat Bürgermeisterin Eva Karrer Verena und Matthias Florian (vom Integralen Zentrum Wien) für mehrere Jahre als Coaches engagiert. Sie ist Autorin von "Mut zum Rollentausch"/"Männer in Karenz" und in der Grünen Wirtschaft – er ist gelernter Architekt. Sie sollen langfristig regionale, nachhaltige Entwicklung umsetzen.

Symposium über die Gesellschaft

Vom 10. bis 12. September 2020 findet in der Raabursprung-Halle in Passail das Symposium zum Thema: „Gesellschaft im Wandel der Zeit“ statt. An drei Tagen gibt es Vorträge internationaler Referenten sowie Arbeitsgruppen mit engagierten Akteuren aus der Region. "Wie wollen wir in Zukunft arbeiten, wie wollen wir wohnen, wie wollen wir leben?" Das sind die brennenden Fragen, die die Menschen beschäftigen.  Im Symposium erarbeiten Experten, Praktiker und Interessierte gemeinsame Wege und Lösungen.

Interessante Vorträge

Für die Keynote konnte die Philosophin Isolde Charim gewonnen werden. Die Referenten kommen aus unterschiedlichen Disziplinen: So wird beim Thema Arbeit die Unternehmerin Astrid Luger über die Gemeinwohl-Ökonomie sprechen, der Anthroposoph Stephan Eisenhut über die Dreigliederung und zum Thema Leben die ökologische Ökonomin Ines Omann. Zum Thema Wohnen wird unter anderen der Architekt und Visionär Stephan Sobl von Core Studio Wien erwartet.
Anschliessend werden in Arbeitskreisen und am Samstag in einem Workshop die Erkenntnisse bearbeitet und weiterentwickelt. Dabei soll es nicht beim bloßem Reden bleiben. Eines der Ergebnisse könnte zum Beispiel sein, dass für bestimmte ungenutzte Gebäude oder Flächen Visionen entwickelt und erste Schritte der Umsetzung beschlossen werden.

Parallel zum Symposium in der Raabursprung-Halle wird es einen Marktplatz geben, auf dem die Besucher heimische Produkte und Initiativen aus ganz Österreich kennen lernen können.
Mehr zu den Referenten, dem ganzen Programm und die Anmeldung gibt es auf: www.zeitraumpassail.at

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Mit dem meinbezirk-Newsletter der WOCHE bekommst du die wichtigsten Infos aus deiner Region direkt aufs Smartphone!

meinbezirk-Newsletter
Mit dem Newsletter einfach näher dran!

Starte top informiert in das Wochenende und abonniere den meinbezirk-Newsletter der WOCHE! Bei uns bekommst du nicht nur die neuesten Informationen aus der laufenden Woche und einen Ausblick auf die Events am Wochenende, sondern auch top Gewinnspiele und Mitmachaktionen -  direkt aufs Smartphone oder auf den PC! Und so einfach geht's:Bundesland und Bezirk auswählenName und Mailadresse eintragenNicht vergessen den Datenschutzinformationen zuzustimmenMailadresse bestätigenJeden Freitag 11:00 Uhr...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen