Preis der Region: Unsere Jury hat aus den zehn Finalisten gewählt

Die Fachjury, bestehend aus WOCHE-Team, AMS-, WKO- und Energieregion Almenland-Vertretern, sowie einem Web-Experten, bewertete die zehn Finalisten.
5Bilder
  • Die Fachjury, bestehend aus WOCHE-Team, AMS-, WKO- und Energieregion Almenland-Vertretern, sowie einem Web-Experten, bewertete die zehn Finalisten.
  • hochgeladen von Lisa Maria Klaffinger

Vom Ein-Mann- oder Ein-Frau-Betrieb bis hin zum Großunternehmer, die für den von der WOCHE ausgerufenen Preis der Region 2017 nominiert wurden – sie alle haben eines gemeinsam: Sie sind Menschen, die sich in der heimischen Wirtschaft selbstständig gemacht haben, und nun Verantwortung für Kunden, Mitarbeiter und sich selbst tragen. Wir finden, dass diese Investition von Zeit, Geld und Engagement ausgezeichnet werden sollte – darum konnten all unsere Leser ja bis zum 8. Oktober online für ihren Lieblingsbetrieb abstimmen. Die zehn Finalisten unserer Region standen bereits letzte Woche fest und wurden in der WOCHE-Ausgabe von gestern etwas genauer vorgestellt (HIER nachzulesen).

Leser und Fachjury entscheiden 50:50 über Sieg und Niederlage

Diese zehn Finalisten stellten sich nun unserer regionalen Fachjury. Das Urteil der Experten trägt aber nur zur Hälfte dazu bei, wer dann schlussendlich wirklich siegen wird – denn mit dem gleichen Gewicht zählen auch die Stimmen aus dem Leser-Voting, die für das jeweilige Unternehmen abgegeben wurden. Unsere Expertenjury hat sich nun zusammengetan, und in einer Sitzung über die Finalisten abgestimmt. Vom Woche-Team dabei war aus Gleisdorf Bernhard Engelmann, aus Weiz Geschäftsführer Andreas Rath, und aus Birkfeld Peter Jäkel. Als weitere unabhängigen Experten konnten Günther Reitbauer vom AMS Weiz, WKO Weiz-Regionalstellenleiter Andreas Schlemmer, Helmut Römer von der Webagentur textbrand.at und Iris Absenger-Helmli, Geschäftsführerin der Energieregion Almenland, gewonnen worden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen