Tatkräftig für Kinder (+Video)
Preis für das Chance B-Familienprojekt

Kinderrechtepreis für die Familienpatenschaften der Chance B: Landesrätin Dr.in Juliane Bogner-Strauß, Mag. Michael Longhino, stv. Geschäftsführer Chance B, Familienpatin Waltraud Gollowitsch, Vorstandspräsident des Kinderbüros Gerhard H. J. Fruhmann, MA, und Gemeinderätin Elisabeth Potzinger  (v.l.).
2Bilder
  • Kinderrechtepreis für die Familienpatenschaften der Chance B: Landesrätin Dr.in Juliane Bogner-Strauß, Mag. Michael Longhino, stv. Geschäftsführer Chance B, Familienpatin Waltraud Gollowitsch, Vorstandspräsident des Kinderbüros Gerhard H. J. Fruhmann, MA, und Gemeinderätin Elisabeth Potzinger (v.l.).
  • Foto: Kinderbüro – Clemens Nestroy
  • hochgeladen von Ulrich Gutmann

Die Familienpaten der Chance B gewannen beim Kinderrechtepreis „TrauDi!" den ersten Preis.

Bei der Gala der Kinderrechte im Annenhof Kino wurde bereits zum 17. Mal „TrauDi! – Der Steirische Kinderrechtepreis“ verliehen. Der erste Platz in der Kategorie „Außerschulische Projekte“ ging an das Projekt „Familienpatenschaften, weil gemeinsam vieles leichter fällt“ der Chance B.
Das Projekt Familienpatenschaften der Chabce B richtet sich an jene freiwillig Engagierten, die gerne ihre Zeit Kindern schenken möchten. Wenig Unterstützung im Umfeld der Familie, akute Herausforderungen oder der Wunsch nach Generationenaustausch können Gründe für eine Patenschaft sein. 

Das Video zum Projekt:

Die für die Familien kostenlose Patenschaft bewegt sich im Rahmen von max. 3h pro Woche und ist auf die Dauer von 6 Monaten möglich. „Ich spüre einfach wie viel es mir gibt, zu geben. Oft wollen wir einfach nur viele Dinge haben, sie besitzen, aber am Ende ist es die größte Freude, wenn du einem anderen Menschen zwei Stunden deiner Zeit schenkst“, schildert eine Patin ihre Motivation für das Projekt Familienpatenschaften der Chance B.

Die Familienpatenschaft ist für alle ein Gewinn: Kinder, Eltern und auch Paten.
  • Die Familienpatenschaft ist für alle ein Gewinn: Kinder, Eltern und auch Paten.
  • Foto: Chance B
  • hochgeladen von Ulrich Gutmann

Das Projekt wurde eingereicht von Chance B Holding GmbH in Kooperation mit Gemeinden, BH Weiz und Hartberg-Fürstenfeld (Kinder und Jugendhilfe), ARGE Flexible Hilfen für den Bezirk Weiz und Hartberg-Fürstenfeld, Frühe Hilfen Hartberg-Fürstenfeld; EKIZ Fürstenfeld, Weiz, Gleisdorf.

Unterstützung ist willkommen

"Familien, die Unterstützung benötigen, aber auch interessierte Freiwillige sind jederzeit willkommen! Die Betreuung übernehmen freiwillig engagierte Familienpaten, welche bei uns ausgebildet, versichert und fachlich begleitet werden", sagt Bettina Suppaner, Projektleiterin Familienpatenschaften Weiz und Hartberg/Fürstenfeld. Aktuell sind einige Familien auf der Warteliste und freuen sich, wenn sich weitere Personen angesprochen fühlen und sich als Familienpate engagieren. Während der Einsätze in den Familien sind die Paten versichert und haben die Möglichkeit an kostenlosen Weiterbildungen teilzunehmen. Es gibt übrigens kein Mindestalter oder spezielle Anforderungen – außer einem einwandfreien Strafregisterauszug – um sich als Patin oder Pate zu qualifizieren.

Motto „Hing‘schaut und an’packt“

Dieses Jahr stand dieser Preis in der Corona-Krise unter dem Motto „Hing‘schaut und an’packt“, welche für Kinder viele Herausforderungen mit sich brachte. Eingereicht wurden Projekte, die für Kinder gerade in diesen schwierigen Zeiten für ihre gesunde Entwicklung auf unterschiedlichsten Ebenen Unterstützung, Sicherheit, Stabilität, Struktur, Schutz und Geborgenheit, Motivation, Ermutigung und Zuversicht boten. Das Kinderbüro – Die Lobby für Menschen bis 14 zeichnet jährlich mit dem „TrauDi! – Der Steirische Kinderrechtepreis“ Projekte in der Steiermark aus, die sich den Kinderrechten widmen. Ermittelt werden die Sieger traditionell von einer Erwachsenen- und Kinderjury.

Weitere Infos findet man hier.

Mehr über die Chance B:

Innovationspreis für die Chance B
Kinderrechtepreis für die Familienpatenschaften der Chance B: Landesrätin Dr.in Juliane Bogner-Strauß, Mag. Michael Longhino, stv. Geschäftsführer Chance B, Familienpatin Waltraud Gollowitsch, Vorstandspräsident des Kinderbüros Gerhard H. J. Fruhmann, MA, und Gemeinderätin Elisabeth Potzinger  (v.l.).
Die Familienpatenschaft ist für alle ein Gewinn: Kinder, Eltern und auch Paten.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Hier wird geimpft!
Alle wichtigen Infos

Zum Corona-Ticker

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen