Besondere Plätze
Sehenswertes in St. Ruprecht/Raab

Die Stefaniequelle ist bekannt für ihre heilende Wirkung bei Augenleiden
50Bilder
  • Die Stefaniequelle ist bekannt für ihre heilende Wirkung bei Augenleiden
  • hochgeladen von Iris Bloder

Rund 20 Geh-Minuten vom St. Ruprechter Ortskern entfernt befindet sich im so genannten Waldpark die berühmte Stefaniequelle.

Schon seit einigen hundert Jahren ist die Quelle bekannt und ein beliebtes Ausflugsziel bei Einheimischen und auch Gästen, die bei einem Spaziergang entlang des Burgthannerweges Ruhe und Erholung suchen. Auf dem Weg zur Stefaniequelle befindet sich auch ein Bienenlehrpfad. Insgesamt acht Infotafeln wurden aufgestellt mit jeder Menge wissenswertem über die Insekten.
Im Jahr 1960 wurde die Quelle in ihrer heutigen Form vom Fremdenverkehrsverein errichtet und vor einigen Jahren renoviert. Nun lädt der schön gestaltete Platz mit einigen Bänken zum Verweilen ein.
Das Wasser selbst ist für seine heilende Wirkung bei Augenkrankheiten bekannt. Benannt wurde die Quelle nach der ungarischen Herzogin Stefanie, die Überlieferungen zu Folge die Heilung ihrer Augenleiden dieser Quelle verdankte.

"Wir suchen auf diesem Weg für unsere Stefaniequelle, die seit über einem Jahrhundert eine Kraftquelle für Jung und Alt und zusätzlich so etwas wie ein Wahrzeichen für unsere Gemeinde ist, eine interessierte Person, die sich um die Anlage kümmert! Bei Interesse bitte um Kontaktaufnahme mit dem Gemeindeamt!", so Bürgermeister Herbert Pregartner.

Besondere Plätze

Auf dem Weg Richtung Stefaniequelle kommt man bei einem ganz besonderen Kraftplatz vorbei. Direkt unter einem Hochspannungsmasten wurde ein Weidendom errichtet, der 2018 feierlich eröffnet wurde.
Ein weiterer ganz besonderer Ort, kurz nach der Stefaniequelle, ist der "Segensplatz für Kinder". Unter dem Motto der Bibelstelle (Markus 10,14) „Lasst die Kinder zu mir kommen, denn ihnen gehört das Reich Gottes“ fertigte der bekannte Holzschnitzer Hans Pendl die Skulptur an. Der Baumstamm, eine 130-jährige Eiche, stammt aus Heiligenbrunn im Burgenland und wiegt 960 kg. Dieser beherbergt eine geschnitzte Skulptur aus Lindenholz, welche einen sitzenden Jesus mit einigen Kindern zeigt.

Friedensgrotte im Gewölbe unter der Kirchenstiege

Auch die berühmte St. Ruprechter Friedensgrotte entstand im Jahr 2004 durch die Initiative von Hans Pendl, nachdem er nach Medjugorje pilgerte. Er kaufte sich keine Steinstatute als Andenken, sondern schnitzte eine Marienstatue in Originalgröße aus Holz. Für alle, die das Original schon gesehen haben, ein beeindruckendes Kunstwerk. Die geschaffene Skulptur zeigt in sich eine geschlossene Einheit und symbolisiert den ewigen Kreislauf des Lebens. In allem begleitet die Gottesmutter Maria mit ihrem gütigen Lächeln und der einladenden Hand. Im Zentrum des Werkes eingebettet ist das Kreuz der 11. Kreuzwegstation von Medjugorje. Nachdem am Kreuzberg in Medjugorje die 14 alten Kreuzwegstationen erneuert wurden, kam das Kreuz der 11. Station zu Hans Pendl. Dieser erkannte sofort die spirituelle Bedeutung des Kreuzes und beschloss spontan, daraus etwas für die ganze Pfarre zu gestalten. Er verband das Kreuz mit der Statue, die er als Geschenk für die Pfarre schnitzte.

In der Friedensgrotte befindet sich auch die Gedenkstätte für die Sternenkinder. Kinder, die vor, während oder kurz nach der Geburt versterben.
Es wurde versucht, in der Pfarre St. Ruprecht einen Ort zu finden, an dem dieser kleinen Menschen das ganze Jahr über gedacht werden kann. Um dieser gerechtfertigten Trauer einen würdigen Platz zu geben, ist eine Gedenkstätte in der Friedensgrotte geschaffen worden.

Autor:

Iris Bloder aus Weiz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.