Volkshilfe fordert Kindergrundsicherung

Die Ortsgruppe der Volkshilfe Weiz machte auf armutsgefährdete und in Armut lebende Kinder aufmerksam.
7Bilder
  • Die Ortsgruppe der Volkshilfe Weiz machte auf armutsgefährdete und in Armut lebende Kinder aufmerksam.
  • Foto: Volkshilfe Weiz
  • hochgeladen von Andreas Edl

Die Volkshilfe forderte unter dem Motto „Kinderarmut abschaffen“ und „Stop Kinderarmut!", österreichweit die Einführung einer Kindergrundsicherung.

Im Jahr 1992 wurde der 17. Oktober von der Generalversammlung der Vereinten Nationen zum Internationalen Tag für die Beseitigung der Armut erklärt.

324.000 Kinder und Jugendliche sind in Österreich armutsgefährdet – davon 51.000 Kinder in der Steiermark. Häufig betroffen sind jene die in Haushalten mit mehr als drei Kindern leben, Kinder und Jugendliche in Ein-Eltern-Haushalten oder jene ohne österreichische Staatsbürgerschaft.
Österreichweit forderten heuer Ortsgruppen der Volkshilfe Österreich die Einführung einer Kindergrundsicherung. „Die Zahlen armutsbetroffener Kinder und Jugendlicher zeigen Jahr für Jahr: Es ist hoch an der Zeit, etwas zu tun - Zeit für einen großen Wurf.“, sagt Erich Fenninger - Direktor der Volkshilfe Österreich.

Die Kindergrundsicherung ist für die Volkshilfe ein Lösungsansatz um Kinderarmut erfolgreich zu bekämpfen. 200 Euro sollen Kinder unter 18 Jahren monatlich erhalten - Kinder aus Haushalten mit weniger als 20.000 Euro jährlichem Familieneinkommen zusätzlich bis zu 425 Euro, bis zu einem maximalen Einkommen bis 35.000 Euro folgt eine Einschleifregelung.

Das ehrenamtliche Team der Volkshilfe Weiz rund um Klaus Feichtinger und Karin Raminger war in der Bezirkshauptstadt unterwegs um in der Bevölkerung ein Bewusstsein für ihre Anliegen zu schaffen.
Unterstützen kann man das Team der Volkshilfe Weiz unter anderem durch einen Besuch beim Christkindlmarkt der Stadt Weiz. Der Erlös der dort angeboteten selbsterzeugten Strickwaren kommt armutsgefährdeten Kindern im Bezirk Weiz zu Gute. Diese sind auch in der Stadtbücherei Weiz erhältlich.

Weitere Informationen unter https://www.volkshilfe.at
[Quelle:Volkshilfe Österreich]

Autor:

Andreas Edl aus Weiz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.