Feuerwehreinsatz
Wohnhausbrand in der Gleisdorfer Innenstadt

58Bilder

Am Sonntag den 16.2.2020 um 04:50 Uhr wurden zahlreiche Notrufe abgesetzt, dass in der Gleisdorfer Neugasse ein Wohnhaus in Flammen steht. Unverzüglich wurden die Feuerwehren alarmiert und diese waren kurze Zeit später bereits am Einsatzort, unter dem Einsatzleiter der FF Gleisdorf OBM Ing. Stefan Absenger.

Als die Einsatzkräfte in der Neugasse eintrafen stand das Mehrparteienhaus mit der darunterliegenden Garage in Vollbrand, es hatten sich einige Bewohner bereits aus dem Mehrparteienhaus befreit; einige BewohnerInnen wurden über die Leiter eines Nachbarn aus dem brennenden Haus gerettet.

Insgesamt konnten 12 Menschen aus den betroffenen Wohnungen gerettet werden. Die Freiwilligen Feuerwehren Gleisdorf, Labuch, Nitscha, Albersdorf, Ludersdorf und Weiz standen mit 103 Helfern, darunter zwölf Atemschutztrupps im Einsatz.

Auch die Polizei, Notärzte und das Rote Kreuz waren vor Ort – Verletzte gab es laut Polizei jedoch nicht zu versorgen. Der unmittelbare Brand konnte bis etwa 07:30 Uhr gelöscht werden, es herrschte jedoch noch lange starke Rauchentwicklung am Brandort. Das Feuer hat auch eine Stromleitung zerstört – Stromausfälle in der Nachbarschaft waren die Folge. Auch eine Gasleitung wurde beschädigt. Am Vormittag begannen bereits die Instandhaltungsarbeiten der Infrastrukturbetreiber und E-Werke.

Das Mehrparteienhaus wurde bei dem Brand schwerst beschädigt, einige Wohnungen sind nicht mehr bewohnbar, neun Autos völlig ausgebrannt. Die Beamten des Landeskriminalamtes Steiermark haben die Brandursachenermittlung übernommen.

Mehr Fotos: Bereichsfeuerwehrverband Weiz und

Video vom Brand

Bericht: Ing. BI d.V. Patrick Friedl / BFV Weiz und OLM d.V. Gerald Dreisiebner/ FF Gleisdorf
Fotos: BFV Weiz | Ing. BI d.V. Patrick Friedl

Autor:

Gerald Dreisiebner aus Weiz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen