Mythos Puch
Wohin des Weges?

Ferdinand Micha Lanner kam mit seinem Morgan Roadster in die Oststeiermark
  • Ferdinand Micha Lanner kam mit seinem Morgan Roadster in die Oststeiermark
  • Foto: (Mythos Puch)
  • hochgeladen von martin krusche

Ungewöhnliche Ereignisse finden manchmal in aller Stille statt. So kam es zu einer speziellen Konferenz mit einem Gast, der aus Stuttgart angereist ist. Ferdinand Micha Lanner ist ein profunder Kenner des Automobilismus und der Industriegeschichte des 20. Jahrhunderts.

Sein Großvater Ferdinand Lanner war ein erfolgreicher Rennfahrer, der für den Fabrikanten Johann Puch zahlreiche Siege holte und damals zur Optimierung der Puch-Autos beitrug.

Bürgermeister Robert Schmierdorfer, der das Kulturprojekt „Dorf 4.0“ mitträgt, öffnete jener Gesprächsrunde für einen Abend das Gemeindezentrum Albersdorf-Prebuch. Dazu fand sich ferner der Konstrukteur Markus Rudolf ein, Sohn des letzten Werksdirektors der historischen Puchwerke in Graz, Egon Rudolf.

Constantin Kiesling ist einerseits ein Experte auf dem Gebiet der Steyr-Puch Haflinger. Andrerseits arbeitet er in der Motorenentwicklung. Außerdem kamen die Handwerker Thomas Kada und Roman Hold in die Runde sowie die Künstler Niki Passath und Martin Krusche. Damit war ein breites Kompetenzspektrum gegeben.

Lanners Familiengeschichte durchmißt das gesamte 20. Jahrhundert. Sein Vater baute in Kärnten mit Giovanni Marcellino eine Generalvertretung auf. Marcellino ist jener Ingenieur, ohne den die Grazer Puchwerke AG nach dem Ersten Weltkrieg liquidiert worden wäre.

So paßt in die Energieregion Weiz-Gleisdorf, was diese Runde im Rahmen von „Mythos Puch VI“ erörtert hat. Es ist recht umstritten, wohin die individuelle Mobilität nun in der Vierten Industriellen Revolution gelenkt wird, welche Produkte und welche Konzepte sich dabei bewähren werden. An diesen Themen wird bei den „Rollenden Konferenzen“ gearbeitet, wird die zeitgemäße Koexistenz von Menschen und Maschinen debattiert.

+) Mythos Puch VI
+) Das Online-Archiv von Lanner

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen