Weizer Ausdauersportler stürmen den Schöckl

v.l.n.r.: Mitfavorit Joachim Hirtenfellner, Veranstalterteam Katrin Posch und Andreas Wünscher und RTR Weiz Triathlet Christoph Schlagbauer
  • v.l.n.r.: Mitfavorit Joachim Hirtenfellner, Veranstalterteam Katrin Posch und Andreas Wünscher und RTR Weiz Triathlet Christoph Schlagbauer
  • Foto: Energie Steiermark
  • hochgeladen von RC TRI RUN ATUS Weiz

An diesem Tag gilt es den Schöckl mit einem 300m Schwimmen im Kumbergsee startend über die Notstraße und den Kreuzwirt radelnd (12km mit 650 Höhenmeter) und einem abschließenden 8km Lauf (mit 350 Höhenmetern) über die Mautstraße zu bezwingen.

„Wir wollen ein Spitzen-Event mit grandioser Stimmung, in Einklang mit und großem Respekt vor der Natur auf unseren Lieblingsberg bringen. Der Schöckl ist unsere Heimat und unser Zuhause!“, so die Veranstalter Katrin Posch und Andreas Wünscher von triaguide über ihre Philosophie zum Rennen im Rahmen der Pressekonferenz zum Rennen diese Woche in der Zentrale der Energie Steiermark.

Dass die Idee der Veranstaltung großen Anklang in der Ausdauersportszene fand beweisen die Anmelderzahlen, denn das Event war in Rekordzeit bereits drei Monate vor dem Start ausverkauft. "10 Monate Vorbereitung und ein restlos ausgebuchtes Event zeigen uns, dass es die richtige Entscheidung war, diesen Versuch zu wagen. Wir bedanken uns bei all jenen, die es ermöglichen, den 16. Juni zu einem unvergesslichen Tag zu machen", so das Veranstalterteam weiter.

Und hierbei haben auch die Athleten aus unserem Bezirk großen Anteil. Allein der RTR Weiz stellt in Einzel und Staffel um die 20 Athleten, aber auch vom RTT-Passail, dem FC Donald und dem USV Gasen kommen die Starter nach Kumberg, nicht zu vergessen Weizer die ohne Verein oder für auswertige Vereine an den Start gehen.

„Wenn man den Breitensportler zum Ausdauerdreikampf bringen will, ist so eine außergewöhnliche Veranstaltung genau so etwas, was den Zahn der Zeit exakt trifft. Nicht nur Triathleten aus unserer Region sind auf das Rennen aufmerksam geworden, auch Rad- und Laufsportler haben sich zur Erstteilnahme an einem Triathlon entschlossen“, so Christoph Schlagbauer vom RTR Weiz bei der Pressekonferenz. Über seine Ambitionen im Rennen selbst sagt er: “Die Strecke ist mir wie auf den Leib geschneidert. Ich bin gerade in der Vorbereitung auf den Austria eXtreme Triathlon (Anm.: ein Triathlon mit Start in Graz in der Mur, der mit dem Rad übers Gaberl und den Sölkpass führt, um dann mit einem Marathon zur Dachstein-Südwandhütte hinauf abzuschließen), welcher eine Woche nach dem schöcklHERO stattfindet. Genau richtig also dort die Form zu testen und zu verfeinern.“

Für Zuschauer ist auch für das volle Programm gesorgt. So wird am Start gleichzeitig der „Sprung in den Sommer“ am Kumbergsee stattfinden, sowie im Ziel der "ORF Wurlizer" beim Alpengasthof am Schöckl zu Gast sein. Damit ist am 16. Juni für jeden an und auf dem Schöckl was dabei!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen