152 neue „Stars of Styria“ im Bezirk Weiz

WKO Stars of Weiz bei der Ehrung am 11.Oktober 2017.
  • WKO Stars of Weiz bei der Ehrung am 11.Oktober 2017.
  • Foto: Foto Fischer
  • hochgeladen von Lisa Maria Klaffinger



Rekord im Bezirk: Erstmals seit fünf Jahren ist im Vorjahr die Zahl der Lehranfänger wieder gestiegen. Geehrt wurden nun jene Lehrlinge, die die Lehrabschlussprüfung mit Auszeichnung abgelegt haben, die Siegerlehrlinge anlässlich der StyrianSkills 2017 bzw. alle AbsolventInnen einer Meister- oder Befähigungsprüfung.

1.305 Lehrlinge haben im Jahr 2016 im Bezirk Weiz eine Lehre in insgesamt 355 Betrieben absolviert. Nun wurden die besten Absolventinnen und Absolventen gemeinsam mit ihren Ausbildungsbetrieben von der WKO Steiermark zu „Stars of Styria“ – powered by Raiffeisen, Uniqa und Energie Steiermark – ausgezeichnet.Ein Blick auf die Statistik zeigt, dass die Zahl der 15-Jährigen in den letzten fünf Jahren von 12.872 auf 11.303 gesunken ist. Dies schlug sich auch in sinkenden Lehrlingszahlen nieder. Doch 2016 konnte seit langem trotz des Rückgangs an Jugendlichen wieder ein Plus bei den Lehranfängern verzeichnet werden. Unterm Strich ist der Anteil der Lehranfänger unter den 15-Jährigen von 40,4 auf 41,2 Prozent gestiegen. Im Zusammenhang mit der demografischen Entwicklung doch ein deutliches Signal.

Weltweite Vorbildwirkung in der Lehrlingsausbildung

Auch im Bezirk Weiz ist die Anzahl der Lehranfänger um 26 Lehrlinge, also um 7,5% gestiegen, auf 369 im Jahr 2016.Für WKO Regionalstellenobmann Vinzenz Harrer ist das ein klares Zeichen, dass die duale Ausbildung weiterhin hoch im Kurs steht. „Es ist sehr erfreulich, dass die Anstrengungen zur Attraktivierung der Lehre nun erste Früchte tragen.“ Unumstritten ist, dass die rot- weiß-rote Lehrlingsausbildung zu den besten der Welt zählt, was nicht nur die Erfolge bei den EuroSkills und den WorldSkills beweisen. Ende 2016 hat die Weizer Malerin Lisa Janisch bei den Berufseuropameisterschaften in Göteborg gar den Titel „Best of Europe“ eingeheimst. Obmann Harrer meint dazu: 

„Die halbe Welt beneidet uns um unser Ausbildungssystem!“

Schneller die richtige Ausbildung finden

Voraussetzung dafür ist aber eine umfassende Berufsorientierung und Bildungsberatung, die dazu beitragen soll, zu verhindern, dass junge Menschen durch Fehlentscheidungen hier wichtige Jahre verlieren.
Mit dem Zuschlag zur Durchführung der „EuroSkills 2020“ in der Landeshauptstadt Graz ist ein weiteres international sichtbares Zeichen gesetzt. „Wenn in drei Jahren in Graz die Berufs-EM stattfindet und mehr als 100.000 Besucher in der Stadthalle Zeugen davon werden, wie die besten 500 Fachkräfte aus ganz Europa in 50 Berufen um Gold rittern, dann stehen hier auch unsere vielen heimischen Betriebe mit ihrem starken Bekenntnis zur bestmöglichen Ausbildung auf der großen Bühne “, hebt Harrer hervor.

Lehrlingssituation im Bezirk Weiz

Wirft man einen Blick in die Lehrlingsstatistik 2016, gab es im Jahr 2016 insgesamt 1.305 Lehrlinge in 355 Ausbildungsbetrieben. Davon haben 95 mit ausgezeichnetem und 109 mit gutem Erfolg bestanden, und stehen dem Wirtschaftsstandort als bestens qualifizierte Fachkräfte zur Verfügung.Jene Ausbildungsbetriebe und ihre Lehrabsolventen, die die LAP mit Auszeichnung ablegen, sowie Absolventen von Meister- und Befähigungsprüfungen, werden jährlich zur Ehrung der „Stars of Styria“ eingeladen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen