Abend der WIRTSCHAFT in Sinabelkirchen

von links nach rechts:
Vizebürgermeister Hr.  DI. Josef Gerstmann
Standortmanagerin Fr. Sandra Bischof
Bürgermeister Hr. Emanuel Pfeifer
General Manager Hr. Michael Krammer
WKO  Hr. Mag. Andreas Schlemmer
29Bilder
  • von links nach rechts:
    Vizebürgermeister Hr. DI. Josef Gerstmann
    Standortmanagerin Fr. Sandra Bischof
    Bürgermeister Hr. Emanuel Pfeifer
    General Manager Hr. Michael Krammer
    WKO Hr. Mag. Andreas Schlemmer
  • Foto: Ursula Muriel Greger
  • hochgeladen von Ursula Muriel Greger

Zu einem Abend der Wirtschaft lud die Gemeinde Sinabelkirchen ein. Zahlreiche Unternehmer sowie Interessenten kamen in den Gemeindesaal um den Vorträgen von Michael Krammer (Magna Steyr Fuel Systems), der Business Region Gleisdorf-Standortmanagerin Sandra Bischof und Regionalstellenleiter der WKO Weiz Andreas Schlemmer zu lauschen. Ziel der Veranstaltung war es mit Motivation gemeinsam stark in die Zukunft zu starten.

Gemeinsam in die Zukunft

Michael Krammer gab sehr interessante Einblicke in die Arbeit des Magna Steyr Standortes Sinabelkirchen sowie Weiz mit dem Schwerpunkt "Kraftstofftanks" für Pkw und Lkw.
Als Zulieferunternehmen mit seinen 1.700 Mitarbeitern in der Region unterliegt dieser Betrieb sehr strengen Qualitätsmerkmalen die eingehalten werden müssen und jährlich überprüft werden.
Der gesamte Produktionsablauf erstreckt sich über 20 Jahre und damit gilt MAGNA STEYR Sinabelkirchen/ Weiz wohl als führendes Unternehmen der Region mit langfristigen Perspektiven!

Sandra Bischof berichtete den Anwesenden über das seit 2018 bestehende Projekt der Businessregion Gleisdorf, wo die sieben Gemeinden Albersdorf, Gleisdorf, Hofstätten an der Raab, Ludersdorf-Wilfersdorf, Markt Hartmannsdorf, Sinabelkirchen und St. Margarethen an der Raab zusammenarbeiten. Dieses geförderte Projekt setzt sich zum Ziel, die sieben südlichsten Gemeinden des Bezirkes Weiz, wirtschaftlich miteinander zu verbinden, um den Anforderungen in den unterschiedlichen Bereichen wie zum Beispiel Fachkräfte, Lehrlinge, Digitalisierung, Betriebsflächen, Innovation sowie demografische Entwicklung optimal gemeinsam begegnen zu können.
Hier wurde ein konstruktives und verbindendes Projekt für die nächsten 2 Jahre auf die Beine gestellt mit einer sehr guten Basis als auch Visionen für die Zukunft:
* voneinander profitieren
* Menschen mit Handschlagqualität aus der Region
* in einer Gemeinde arbeiten- in der anderen wohnen
* Entwicklung einer Marke: einheitliches Bild nach Aussen
* klare Kommunikation der Vorteile

Die nächsten Schritte sind laut der Standortmanagerin Betriebsbesuche, eine Roadshow mit aktuellen Inputs sowie Förderpakete für Ausbildungsbetriebe und Lehrlinge.

Neues im Arbeitsrecht

Den Schlusspunkt setzte ein Informationsvortrag von Regionalstellenleiter der WKO Weiz Andreas Schlemmer zum Thema "Arbeitsrecht neu 2019". Dieser umfasste unter anderem die Bereiche flexible Arbeitszeit, Überstunden, Gleitzeitvereinbarung sowie Arbeitszeitaufzeichnung.
Abschließend gab es noch Dankesworte von Emanuel Pfeifer, dem Bürgermeister der Gemeinde Sinabelkirchen, für die wirtschaftliche Unterstützung und geleistete Arbeit der Unternehmen sowie einen kurzen Ausblick, welche Programmpunkte im Jahr 2019 in Sinabelkirchen anstehen wie etwa das nächste Business Frühstück am 15. Februar 2019 im Gemeindesaal Sinabelkirchen sowie das Marktfest am 21/22. September 2019 und die davor am 20. September stattfindende Angelobung der Rekruten des Bundesheeres.

GEMEINSAM STARK in die ZUKUNFT - so lässt sich dieser kurzweilige und informative Abend zusammenfassen!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Hier wird geimpft!
Alle wichtigen Infos

Zum Corona-Ticker

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen