Interview zur G-31 Initiative
Auch 2020 setzen unsere Gemeinden auf ein schnelles Netz

2Bilder

G31-Initiative forciert den Glasfaserausbau im gesamten Bezirk. Einige Projekte wurden erfolgreich gestartet und ein paar Gemeinden sind hier schon vorbildlich unterwegs.

Eine ultraschnelle Internetanbindung ist für Unternehmen und auch für private Haushalte ein immer wichtiger werdendes Kriterium. Um der Bevölkerung im Bezirk Weiz den Schritt in die Digitalisierung zu gewährleisten, wurde die Initiative "G31 Initiative Glasfaser Bezirk Weiz" mit allen Gemeinden gestartet. Initiiert wurde das Projekt bereits im Jahr 2016.
Ziel der Initiative ist die flächendeckende Glasfaserversorgung. Bis 2025 sollen 60 Prozent der Bevölkerung im Bezirk die Möglichkeit eines Glasfaseranschlusses haben. Über die nächsten Schritte weiß der Aufsichtsratsvorsitzender der Initiative und Bürgermeister von Ludersdorf-Wilfersdorf, Peter Moser, bestens Bescheid.
WOCHE: Was hat sich seit dem Start der Initiative getan?
Peter Moser: Wir, die G31, haben uns überlegt, wie wir Glasfaser für alle Bewohner zusammenbringen. Internetanbieter wie zum Beispiel A1 sind größtenteils in den Ballungszentren bzw. dort, wo sich die Industrie angesiedelt hat. Wir wollen nicht nur Breitband, sondern sogar Glasfaser bis ins Haus anbieten. Damit ist die Leistung nicht begrenzt.
Was kann man sich bei den Bauarbeiten dazu vorstellen?
Der Bau gliedert sich immer in zwei Abschnitte. Das erste ist die Leerverrohrung. Danach folgt ist die Aktivschottung, wo die Glasfaser hineingeblasen wird. Das funktioniert aber nur, wenn es nicht zu kalt ist. Benötigt wird eine schnelle Internetverbindung schon fast überall. Der Bedarf ist erstens seitens der Wirtschaft da. Aber auch die Bevölkerung benötigt mittlerweile eine gute Internetverbindung für Streamingportale wie zum Beispiel "Netflix". Man darf es nicht unterschätzen, aber das ist auch ein Grund für Abwanderung aus dem ländlichen Raum.
Welche Gebiete sind schon gut versorgt?
Gleisdorf und Weiz können teilweise schon Glasfaser anbieten. Je weiter es in die Peripherie geht, desto weniger kann die ultraschnelle Internetverbindung angeboten werden. Es gibt aber auch Vorzeigegemeinden wie zum Beispiel Mitterdorf an der Raab. Dort gab es früher eine schlechte Anbindung. Da dort sehr aktiv gearbeitet wurde, werden bis Anfang nächsten Jahres 70 Prozent ans Glasfasernetz angeschlossen sein.
Wo wird noch aktiv an einer guten Internetversorgung gearbeitet?
An der Umsetzung des Zieles wird in allen Gemeinden mit Verrohrungsarbeiten und einigem mehr gearbeitet. Zwei größere Projekte wurden in Passail sowie in Puch bei Weiz gestartet und sind nun in der Umsetzung. Weitere Projekte sind gerade in der Einreichung – ihr Erfolg hängt aber noch von der Förderung ab.
Wie sieht es in Ihrer Gemeinde aus?
Meine Gemeinde Ludersdorf-Wilfersdorf zum Beispiel hat jetzt 2019 ein Verteilerzentrum in der Gemeinde erbaut und ein weiteres soll nun bei der Volksschule folgen. Dort ist es unser Ziel, 80 bis 90 Prozent der Häuser in den nächsten vier Jahre mit Glasfaser auszustatten.

Interview: Ulrich Gutmann

Autor:

Ulrich Gutmann aus Weiz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.