Nachhaltig kreativ
Innovativer Zapfturm überzeugte beim Austria Award 2020

Geschäftsleiter Karl Pucher (li) nahm den Wellpappe Austria Award 2020 stellvertretend für das Team am Rondo-Standort St. Ruprecht entgegen.
3Bilder
  • Geschäftsleiter Karl Pucher (li) nahm den Wellpappe Austria Award 2020 stellvertretend für das Team am Rondo-Standort St. Ruprecht entgegen.
  • Foto: Rondo
  • hochgeladen von Nadine de Carli

Die Firma Rondo wurde mit ihrem innovativen Zapfturm für Fruchtsäfte beim Austria Award 2020 in der Kategorie Wellpappe Kreativ ausgezeichnet.

Bereits zum sechsten Mal zeichnete das Forum "Wellpappe Austria" in diesem Jahr herausragende Produktideen der Branche aus. Eine unabhängige Jury bewertete aus 37 Einreichungen die Finalisten pro Kategorie – darunter gleich vier Projekte der Rondo Ganahl AG.
Auch in diesem Jahr dürfen sich die Verpackungsentwickler von Rondo über einen der begehrten Preise freuen. Von den vier nominierten Einreichungen wurde der „Zapfturm“ des Teams am Standort St. Ruprecht in der Kategorie „Wellpappe Kreativ“ als Siegerprojekt ausgezeichnet. Somit ist das Produkt zur Teilnahme am „WorldStar“, der internationalen Auszeichnung der World Packaging Organisation, berechtigt. 

Preis für Kreativität

Bei der Preisverleihung erhielt jeder Gewinner des "Wellpappe Austria Award 2020" eine Holzskulptur des Vorarlberger Künstlers Stefan Kresser. Karl Pucher, Geschäftsleiter von Rondo St. Ruprecht, über die Auszeichnung:

„Unsere innovative Bag-in-Box-Verpackungslösung ist für Fruchtsäfte aller Art geeignet. Dass der ‚Zapfturm‘ die Auszeichnung in der Kategorie Wellpappe Kreativ erhält, freut mich besonders, da dieser Preis die herausragende Arbeit des gesamten Teams bestätigt. Entwicklungskompetenz, Innovationskraft und Kreativität werden bei uns täglich gelebt, um maßgeschneiderte, wirtschaftliche und kreative Verpackungslösungen für unsere Kunden umzusetzen.“

Die Rondo Ganahl AG mit Stammsitz in Frastanz (Vorarlberg, Österreich) ist spezialisiert auf die Herstellung von Wellpappe-Rohpapieren sowie von individuellen Verpackungen aus Wellpappe. Die Wurzeln des traditionsreichen, österreichischen Familienbetriebs reichen bis ins Jahr 1797 zurück. Das Unternehmen fördert den schonenden Umgang mit Ressourcen und sammelt, sortiert und presst selbst Altpapier und Kartonagen als Rohstoff für die eigenen Wellpappe-Rohpapiere. So gelingt es Rondo, den Recyclingkreislauf innerhalb der Unternehmensgruppe zu schließen.

Wir berichteten bereits über die kürzliche Übernahme von Rondo der Ummenhofer-Verpackungen:

Rondo übernimmt Betriebsstandort in Albersdorf

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen