Appell der Wirtschaftskammer
Jetzt erst recht regional einkaufen

Regional einkaufen hat viele Vorteile. Die Wirtschaftskammer Weiz appelliert, gerade jetzt regional zu denken.

Die Corona-Pandemie mit dem zweiten Lockdown führt dazu, dass viele Betriebe während dieser Zeit geschlossen haben. Viele suchen sich vor allem für Weihnachtsgeschenke Alternativen im Internet, die meist nicht regional sind. Trotzdem bieten viele Betriebe nun telefonisch, per Email oder mittels eines Onlineshops Möglichkeiten einer Bestellung an.
"Regional einkaufen ist vor allem jetzt immens wichtig, denn an jedem heimischen Einkauf hängt ein Arbeitsplatz dran. Das muss allen bewusst werden. Daher appelliere ich an alle, Möglichkeiten eines regionalen Einkaufs vor allem jetzt zu nutzen", sagt Vinzenz Harrer, Obmann der Wirtschaftskammer Weiz. Auch ein Warten, bis unsere Handelsbetriebe wieder offen haben, ist eine sinnvolle Alternative, um unsere Wirtschaft zu stärken. "Wichtig zu wissen ist, dass bis auf die Gastronomie, den Handel sowie körpernahe Dienstleister alles offen hat und auch genutzt werden soll. Gewerbe und Handwerk, Dienstleister, Lebensmittehandel, Bäcker, Fleischer sind auch während des Lockdowns für die Kunden da", ergänzt WK-Regionalstellenleiter Andreas Schlemmer.

Regionales Bewusstsein

Eine Stärkung des regionalen Bewusstsein sieht Bernhard Stranzl, der stellvertretende Regionalstellenobmann, als wichtig: "Das Bewusstsein der Leute zur Region muss wieder in den Vordergrund rücken, das geht nur, wenn wir umdenken und versuchen, so gut es geht bei regionalen Betrieben einzukaufen." Manuela Kuterer (stellvertretende Regionalstellenobfrau) ergänzt: "Daraus entstehen sogar viele Vorteile, denn die Wertschöpfung bleibt in der Region, die Arbeitsplätze bleiben erhalten und auch viele Serviceleistungen, die große Internetunternehmen nicht bieten, sind regional inkludiert." Wenn man im Internet einkauft, sollte man schauen, ob es eine regionale Alternativen dazu gibt.

Initiativen und Zustellung

Viele Betriebe haben aufgrund des Lockdowns nun wieder geschlossen, bieten jedoch ihren Kunden per Email oder Telefonanruf an, Waren bei ihnen zu bestellen. "Als Obmann der Wirtschaftskammer weiß ich, dass alle Weizer Betriebe bemüht sind, Lösungen für Bestellungen, die Zustellung oder kontaktlose Abholung zu schaffen. Auch ein Gutscheinkauf hilft", ergänzt Harrer. Zusätzlich werden Zustellungsinitiativen für einen regionalen Einkauf wie etwa die Aktion "Gleisdorf bringt's" wieder ins Leben gerufen.

Tipps, um die Wertschöpfung in der Region zu halten
• Für Privatpersonen:
- regionale Initiativen von Gemeinden (Beispiel "Gleisdorf bringt's", "Weiz packt's an") und Lieferdienste oder Freiwilligendienste für Einkäufe nutzen
• Für Firmen:
- Weihnachtsgeschenke, Kundengeschenke, Mitarbeiterausstattung regional kaufen
- regionale Gutscheine für Mitarbeiter

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen