Wintertourismus im Bezirk: Betriebe ziehen vorläufige Bilanz

Betriebe sind mit Wintertourismus im Bezirk zufrieden
  • Betriebe sind mit Wintertourismus im Bezirk zufrieden
  • Foto: Tourismusverband Naturpark Almenland - Bergmann
  • hochgeladen von Andreas Edl

Die Schneemassen halten die Steiermark derzeit fest im Griff. Starker Schneefall, Wind und hohe Lawinengefahr wirken sich in den letzten Wochen nicht nur auf die Verkehrslage sondern vorallem auch auf den heimischen Wintertourismus aus.

Aufgrund der ruhigen Wetterlage verbuchte der Wintertourismus in der Steiermark zu Beginn der Saison ein Nächtigungsplus von 3,2 %. Bereits im November beherbergten die heimischen Betriebe, laut Statistik Austria, insgesamt 219.700 Gäste aus dem In- und Ausland - ein Plus von 6800 zum Vorjahr.

Ein guter Start in die Saison

Eine erste Bilanz der heurigen Wintersaison bestätigt den positive Trend auch im Bezirk Weiz.

Bereits mit Saisonstart lockte die gute Wetterlage und der frühe Kälteeinbruch während den ersten Dezembertagen sehr viele Skifahrer auf die Pisten. Neben den Besucherzahlen der Liftbetriebe zeichnet sich auch im Hotelgewerbe der Region eine positive Entwicklung ab.

Insbesondere das Weihnachts- und Silvestergeschäft kurbelte den Wintertourismus in der Region an - die Betriebe zeigen sich sehr zufrieden. Die derzeitige Bilanz: ein Nächtigungsplus von teilweise 5%.

Besucherzahlen derzeit stark rückläufig

Nach dem guten Ergebnis zu Beginn der Saison waren die Besucherzahlen durch den kräftigen Schneefall mit Anfang Januar teils stark rückläufig.

Insbesondere im Almenland machte die Sperre der Sommeralmstraße den Betrieben zu schaffen. „Auch wenn auf den geräumten Straßen der Almen derzeit keine Kettenpflicht besteht meiden die Gäste die Fahrt“, so das derzeitige Echo der Skiliftbetreiber, welche sich neben den Gaststätten dennoch zuversichtlich zeigen, dass es einen erneuten Aufschwung an Gästen im heurigen Jahr geben wird.

Bergauf mit dem WOCHE Familienfest

Am 19. Jänner etwa bietet das WOCHE Familienfest auf der Teichalm wieder viel Spaß und Action im Schnee. Was abseits bekannter Sportarten wie Eislaufen und Skifahren an Aktivitäten im Schnee möglich ist, zeigt dabei das Bewegungsland Steiermark mit lokalen Sportvereinen. Unterschiedlichste Wintersportarten können kostenlos getestet werden. Neben vielen Preisen wartet auf die Gäste etwa auch ein exklusives Konzert der Edlseer. Josef Kletzenbauer - Geschäftsführer der Teichalmlife - prognostiziert bereits beste Vorraussetzungen für das Fest: „Die Schneelage ist gut, Alles ist in Betrieb und die Pisten sind in Top-Zustand“.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen