25.03.2017, 08:45 Uhr

Ein Leben, zwei Welten

Wolfgang Seereiter, Fred Ohenhen und seine Tochter Idia bei der Buchpräsentation im Pfarrsaal Gleisdorf. (Foto: Sofie Thaller)
Gleisdorf: Gleisdorf | Das Buch „Ein Leben. Zwei Welten“ von Fred Ohenhen wurde im Pfarrsaal Gleisdorf präsentiert. Fred Ohenhen und seine Tochter Idia lasen verschiedene Abschnitte aus dem Buch vor, an dem Fred Ohenhen ein Jahr lang geschrieben hat. Er möchte in seinem Buch zum gegenseitigen Verständnis der Menschen beitragen und tritt allgemein für mehr Toleranz und Achtung anderen gegenüber ein. „Integration funktioniert nur, wenn man andere Menschen akzeptiert und respektiert und nicht nur duldet“, erklärte Fred Ohenhen. Er erzählte auch von seiner Arbeit als interkultureller Botschafter bei ISOP (Innovative Sozialprojekte) und seinen Projekten über interkulturelle Bildungsarbeit an Kindergärten und Schulen. Fred Ohenhens Autobiografie regt zum Nachdenken an und erzählt anschaulich und mit viel Humor von seinem Leben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.