12.12.2017, 10:38 Uhr

Besondere Wünsche gehen in Erfüllung dank dem Gleisdorfer Weihnachtswunschbaum

Reges Interesse am Gleisdorfer Adventmarkt beim Weihnachtswunschbaum der Freiwilligenbörse Region Gleisdorf. (Foto: Chance B)

Viele Herzenswünsche kann man sich für Geld nicht kaufen – man benötigt dafür die Zeit eines anderen Menschen. Mit dem Weihnachtswunschbaum der Freiwilligenbörse, der dieses Wochenende zum sechsten Mal am Gleisdorfer Adventmarkt stand, werden diese besonderen Wünsche wahr.

Auch dieses Jahr wurden wieder über 120 Herzenswünsche in die dafür vorgesehenen Briefkästen geworfen, um dann am Gleisdorfer Adventmarkt am Weihnachtswunschbaum zu hängen. Und am Sonntag war es soweit: viele Interessierte pflückten die Wünsche vom Baum. Sie werden in den nächsten Wochen diese besonderen Wünsche erfüllen. Eine Frau wird einer Pensionisten ermöglichen, noch einmal in die Basilika Maria Trost zu kommen – in der die Seniorin vor etlichen Jahren geheiratet hat und seitdem nicht mehr dort war. Ein siebenjähriger Bub wird mit einem Wunscherfüller einen Schneemann bauen und ein älterer Herr aus dem Bezirkspflegeheim wird einen Bauernhof mit Rindern und Schweinen besuchen, weil er selbst immer ein leidenschaftlicher Bauer war.

Wunscherfüllung als Geschenk

Es sind oftmals lang gehegte Herzenswünsche, die durch den Weihnachtswunschbaum in Erfüllung gehen. Nicht nur jene, die ihre Wünsche formulieren, werden beschenkt. „Es ist eine große Freude zu sehen, wie beglückt Menschen sind, wenn sie die Chance erhalten anderen Menschen eine besondere Freude zu bereiten“, erzählt Karin Strempfl, Leiterin der Freiwilligenbörse und Organisatorin des Weihnachtswunschbaums.

Auch Bürgermeister Christoph Stark "pflückte" sich einen Wunsch vom Tannenbaum und wird diesen erfüllen. Eine besondere Freude hatte Stefan Meier, ein Klient der Chance B am Biobauernhof in Labuch. Er ist ein Riesenfan der Paldauer und wünschte sich etwas von der erfolgreichsten Schlagerband der Gegenwart. Zufällig stieß Journalist und Eventveranstalter Kevin Lagler auf seinen Wunsch und entschied sich sofort, Stefan zwei VIP-Tickets für die Paldauer-Premiere am 15. April 2018 im Kunsthaus Weiz zu schenken. So sitzt Stefan in erster Reihe seinen Idolen hautnah gegenüber. "Es war für mich wirklich sehr schön, mit anzusehen, wie sich Stefan freute", erzählte Lagler.

Hier das Video, als Stefan sein Geschenk überreicht bekam.

Weitere Wünsche warten

Für weitere 40 Wünsche werden noch Paten für die Wunscherfüllung gesucht. Die Wunschliste sowie allgemeine Informationen zum Projekt finden Sie auf der Website der Freiwilligenbörse Region Gleisdorf: http://www.freiwillig.gleisdorf.at/
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.