01.11.2016, 16:12 Uhr

Leben im Exil

Wann? 22.01.2017 09:30 Uhr

Wo? Königreichssaal der Zeugen Jehovas , Greithbachweg 4, 8200 Gleisdorf AT
Gleisdorf: Königreichssaal der Zeugen Jehovas | "Im Jahr 607 vor unserer Zeitrechnung fällt das gewaltige babylonische Heer unter Befehl von König Nebukadnezar II. in Jerusalem ein. Die Bibel beschreibt das dann folgende Blutbad mit den Worten: „[Nebukadnezar] ging daran, ihre jungen Männer mit dem Schwert im Haus ihres Heiligtums zu töten, auch hatte er kein Mitleid mit dem jungen Mann oder der Jungfrau, dem Alten oder Altersschwachen. . . . Und er ging daran, das Haus des wahren Gottes zu verbrennen und die Mauer Jerusalems niederzureißen; und all dessen Wohntürme verbrannte man mit Feuer und auch all dessen begehrenswerte Gegenstände, um Verderben zu verursachen“ (2. Chroniker 36:17, 19).

Die Zerstörung Jerusalems hätte die Einwohner nicht überraschen dürfen. Gottes Propheten hatten die Juden jahrelang gewarnt, sie würden in die Hände der Babylonier fallen, wenn sie Gottes Gesetz weiterhin missachteten. Viele Juden würden durch das Schwert umkommen, und wer dem Tod entrinnen würde, müsste den Rest seines Lebens in Babylonischer Gefangenschaft verbringen (Jeremia 15:2), berichtet der Wachtturm.

Wie sah das Leben im Exil aus? Findet die Babylonische Gefangenschaft eine Parallele in christlicher Zeit? Wenn ja, wann? Um diese Fragen geht es in der Besprechung die am 22. Jänner um 9.30 Uhr und um 18 Uhr im Königreichssaal der Zeugen Jehovas in Gleisdorf stattfindet.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentareausblenden
1.053
Friedrich Klementschitz aus Leibnitz | 01.11.2016 | 16:25   Melden
104
Klaus-Peter Steffen aus Tennengau | 01.11.2016 | 19:06   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.