17.09.2016, 15:34 Uhr

Ratschläge von Paula Davis-Laack (Teil 1)

Mali Lošinj (Kroatien): Losinj | Paula Davis-Laack ist Psychologin und Spezialistin für Burnout Prävention. Sie hat ihre Beobachtungen zusammengefasst.

"Bist du glücklich und wenn ja, warum bist du es?

Das ist eine Frage, über die ich lange Zeit nachgedacht habe - nicht nur, weil es dabei um mein eigenes Wohlbefinden geht, sondern auch um das meiner Familie, meiner Freude und meiner Kollegen.

Seit meinem Abschluss in Positiver Psychologie habe ich mit tausenden Leuten aus verschiedensten Verhältnissen gearbeitet und sie beobachtet. Ich kann dadurch sagen, dass die glücklichen Menschen ihren ganz eigenen Weg haben, mit dem Leben an sich umzugehen. Diese zehn Dinge machen sie anders:

1. Sie bauen starke soziale Beziehungen auf

Glückliche Menschen halten den Kontakt zu ihrer Familie, Nachbarn und der Gemeinschaft, in der sie leben. Dieses starke soziale Netzwerk kann mit seinen tiefgehenden Bindungen Depressionen fernhalten. Die Depressionsrate ist in den letzten 50 bis 75 Jahren extrem gestiegen.
Die Weltgesundheitsorganisation WHO sagt voraus, dass Depressionen bis 2020 weltweit die zweithäufigste Todesursache sein werden und beinahe ein Drittel aller Erwachsenen betreffen wird. Während mehrere Faktoren für diese Wachstumsrate verantwortlich zeichnen, ist wohl eine der wichtigsten Ursachen die Entfremdung der Menschen von ihren Familien und Gemeinden."

Fortsetzung folgt.

Die Fotos entstanden im Sommer 2016 auf der kroatischen Insel Losinj.
1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentareausblenden
1.053
Friedrich Klementschitz aus Leibnitz | 17.09.2016 | 17:01   Melden
47.719
Harald Schober aus Weiz | 17.09.2016 | 19:05   Melden
1.053
Friedrich Klementschitz aus Leibnitz | 17.09.2016 | 19:10   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.