22.10.2017, 17:54 Uhr

Auszeichnung für soziales Engagement

Preisübergabe von Maria Scheibelhofer (li.) an Hermine Ohner. (Foto: Gernot Muhr)

Hermine Ohner aus Ludersdorf bei Gleisdorf hat sich der psychosozialen Unterstützung von Kindern und Jugendlichen verschrieben.

Für ihre Tätigkeiten auf nationaler und internationaler Ebene wurde sie kürzlich in Graz mit dem „Walburga Scheibelhofer Award“ ausgezeichnet, der erstmals verliehen wurde.
Sie ist diplomierte Sozialarbeiterin, diplomierte Lebens- und Sozialberaterin & systemische Supervisorin sowie Coach. Beruflich ist sie derzeit in Pischelsdorf als Schulsozialarbeiterin tätig.

Ein buntes Leben

Als siebentes Kind einer Landwirtsfamilie wuchs sie in der Oststeiermark auf. Als Jugendliche machte sie sich auf die Suche nach alternativen Lebensformen. Alles begann mit der Kinderbetreuung in einem Kibutz in Israel 1985. Noch in der Zeit der Apartheit arbeitete sie in Südafrika für „Womans for peaceful change now“. Auf Sumatra studierte sie in der 1980ern das friedliche Zusammenleben in einer matriachalischen Gesellschaft.

Ideen und Hilfe

1991 initiierte sie die Kinderkrippe „Bunte Knöpfe“ in St. Margarethen/Raab. Jahre später gründete sie die Gesellschaft „Hilfe hilfreich für Psychosoziales“. Seit 2016 bietet sie Fortbildungsseminare in der Erwachsenen-Burnout-Prophylaxe. Die Themen gewaltfreie Erziehung, angewandte energetische Psychologie oder auch innovative Traumatherapie zeigen nur einen kleinen Ausschnitt in das große Universum von Hermine Ohners Themen. Mit dem Projekt „Eine für alle, alle für eine“ an der NMS Pischelsdorf punktete sie zuletzt.

Die Auszeichnung

„Sie ist talentiert, sie ist mutig und folgt ihrem stets forschendem und inspiriertem Geist und daher ist sie die beste 1. Preisträgerin“, betonte Maria Scheibelhofer bei der Preisübergabe, die den mit 2000 Euro dotierten Preis mit dem Namen ihrer verehrten Mutter Walburga ins Leben gerufen hat. Walburga Scheibelhofer war gebürtige Pischelsdorferin und hatte neun Kinder. Sie hat gedichtet, gemalt und sich neben ihrer beruflichen Tätigkeit vielseitig weiter gebildet. Hermine Ohner sei wesensverwandt, betonte die Laudatorin.
Für ihre Arbeit in Südafrika ist Hermine Ohner zudem auch von Auma Obama bei einer Charity Veranstaltung in Bad Tatzmannsdorf gewürdigt worden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.