02.11.2016, 12:27 Uhr

Brücken bauen und Vorurteile abbauen

Die zweiten Klassen der NMS Passail starteten ein Multi-Kulti-Projekt und besuchten das Passailer Asylquartier.

Die Neue Mittelschule Passail startete mit den zweiten Klassen der Schule ein Projekt zum Thema Asylwerber und kulturelle Vielfalt. Beim "Multi-Kulti-Projekt" hatten die Schüler die Möglichkeit, das Caritas Asylquartier in Passail zu besuchen und es zu besichtigen. Die Sozialbetreuerin Katharina Tobinger und die Zivildiener Jan Spranger und Elias Kreimer betreuten die Schüler vor Ort und standen für Fragen zur Verfügung. Die Asylwerber beteiligten sich mit Freude an dem Projekt und zeigten den Schülern, wie man traditionelles Fladenbrot herstellt. Das frisch aus dem Ofen genommene Brot kam bei den Schülern besonders gut an. "Für uns von der Caritas ist es wichtig, dass schon die Kinder in jungen Jahren keine Vorurteile oder Scheu vor Asylwerbern haben. Bei den Projekttagen konnten sie unsere Klienten kennenlernen und sich selbst von ihrer Offenheit und Herzlichkeit überzeugen", so Sozialbetreuerin Katharina Tobinger. Derzeit leben 42 Asylwerber aus acht Nationen im Quartier in Passail.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.