12.09.2016, 09:27 Uhr

Der Cyber Toni 1.0 in Gleisdorf

Gleisdorf: forumkloster |

Das Landesjugendblasorchester zeigte beim Abschlusskonzert den ersten Cyber-Dirigent.

Das digitale Zeitalter machte natürlich auch vor der Blasmusik nicht halt. Die insgesamt 63 Musiker stellten beim Konzert im forumKLOSTER ihren Cyber-Dirigenten, Toni alias Anton Mauerhofer, vor. Ganz einfach zu bedienen. Mit einer Fernbedienung war er einfach ein und aus zu schalten. Mit Lautstärkenregeglung konnte man den Dirigenten und somit das gesamte Orchester gezielt einstellen. Aber auch einige Besonderheiten wurden eingebaut. So konnte man durch die "Schallplatten-Funktion" in Erinnerungen schwelgen oder mit der "CD-Funktion" vor und zurück spulen. Da konnte es schon passieren, dass die CD einen Hänger hatte. War ein Lied zu langsam, gab es noch den "Ultra-Speed-Vorlauf".

Qualitätseinstellungen
Es gab verschiedene Qualitätseinstellungen, je nachdem was gewünscht wurde. Zum Beispiel der schlechte Dirigent. Schnaufend und säufzend betrat er die Bühne. Streckte sich und ließ den Dirigierstab fallen. Mit einem einzigartigem Taktgefühl führte er das Orchester und verpasste jeden Einsatz. Dann wäre noch der gemeine Dirigent. Mit dem Fuß stampfend und einem bösen Blick rügte er die Musiker. Diese mussten gleichzeitig Trompete spielen und Kniebeugen machen. Am Schluss gab es noch die "Zuseher-Mitmach-Funktion". Auf Einsatz des nun motivierten Toni mussten alle Besucher auf Kommando "Mambo" sagen.

Übung macht den Meister
Die 63 Musiker kamen aus der ganzen Steiermark. Der jüngste Teilnehmer war 13 Jahre alt und die ältesten knapp 18 Jahre. Eine Woche lang wurde in den Räumlichkeiten der Musikschule und Musikkapelle Pöllau geprobt. Von 9:00 Uhr früh bis 22:00 Uhr abends. Doch das war vielen nicht genug. Angetrieben durch Motivation und Leidenschaft zur Musik probten einige schon um 5:00 Uhr früh. Gespielt wurde alles, von Klassik über zeitgenössische Musik bis hin zur Filmmusik. Der Dirigent Reinhard Summerer komponierte viele Stücke, die beim Konzert gespielt wurden.
Durchs Programm führte Landesjugendreferent des Landesjugendblasorchesters Wolfgang Jud.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.