10.02.2017, 16:15 Uhr

„Design Thinking“ Projekt [aus]ZEIT

Ein offener Entwicklungsprozess zur Neukonzipierung von Offener Jugendarbeit in Gleisdorf.

Jugendliche sowie deren Themen, Bedürfnisse und Interessen verändern sich stetig. Moderne Jugendarbeit sollte daher nicht stagnieren, sondern sich ständig mit- und weiterentwickeln.

Aktuell bietet die [aus]ZEIT zwei unterschiedliche Angebote, ein Jugendzentrum und Streetwork. Ein Konzeptentwicklungsprozess für die Angebote der Zukunft soll nun im Rahmen eines „Design Thinking“-Projektes gestaltet werden.
Die Methode Design Thinking soll neue Ideen, Produkte oder Dienstleistungen entwickeln, indem sie Menschen aktiv in den Innovations-Prozess mit einbezieht. Sie arbeitet mit interdisziplinären Kleinteams und bindet mögliche NutzerInnen und KundInnen konsequent ein.Die [aus]ZEIT setzt diese Methode in Kooperation mit blueLAB, einer Grazer Innovations-Agentur, um. Zudem wird der Prozess in Form einer wissenschaftlichen Arbeit begleitet.

Folgende Fragestellung bietet die Grundlage des Prozesses:
„Wie schauen innovative Angebote für junge Menschen in Gleisdorf aus, damit diese Gleisdorf als attraktive Stadt erleben?“

Im Rahmen des Projektes werden konkrete Prototypen für eine zeitgemäße, lebensweltorientierte und unter den aktuellen Rahmenbedingungen in Gleisdorf realistisch umsetzbare Jugendarbeit erarbeitet. Diese Prototypen sind erste Schritte bzw. Bestandteile für ein neues Konzept und werden in weiterer Folge als konkrete Maßnahmen in Gleisdorf zur Umsetzung gelangen.
Der offizielle Start des Projektes fand am 3. Februar 2017 in den Räumlichkeiten der [aus]ZEIT statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.