28.09.2017, 16:12 Uhr

Die junge Braut von Alessandro Baricco

Die junge Braut von Alessandro Baricco Es ist ein Tag wie jeder andere. Eine wohlhabende Familie sitzt an einem üppig gedeckten Frühstückstisch beisammen. Überfluss gehört zu ihrem Alltag. Die einzelnen Mitglieder bilden eine höchst ungewöhnliche, ja schon fast skurrile Gemeinschaft, die durch das plötzliche Erscheinen einer jungen Frau völlig aus der Bahn geworfen wird. Diese hat sich dem Sohn versprochen - will ihn zum Mann nehmen - doch er ist im Ausland verschollen. Ein durch und durch ungewöhnlicher, fast märchenhafter Roman, der wie erwartet durch Baricco`s  klingende Sprache besticht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.