16.09.2016, 22:16 Uhr

Gustieren & Genießen beim 1. Birkfelder Markttag

Die ganze Straße wurde in Birkfeld zum Marktplatz und lud zum Gustieren & Genießen ein
1/2 kg Polenta fürs Frühstück, Hendlfilet, Knoblauchstangerl, ein Kürbis und rote Zwiebeln, Superkleber und eine Heftmappe, ein Amarena-Kirsch-Törtchen, Pfirsichnektar und ein Prosecco - und ein kleiner Schokoladenfleck am T-Shirt - das ist meine persönliche Ausbeute vom 1. Markttag in Birkfeld. Die eine oder andere Antiquität oder das eine oder andere Paar Schuhe hätte ich auch noch gesehen... Die Farb- und Stilberatung wäre auch interessant gewesen... Und ich wusste gar nicht, dass es in Birkfeld ein Unternehmen gibt, das traditionelle Bänderzäune fertigt!

Das Angebot war wirklich vielfältig und die Präsentation mitten im Ort, wo die ganze Straße zum Marktplatz wird, absolut stimmig. Gerade in unserer Zeit, in der Regionalität immer wichtiger wird, war die Veranstaltung eine gelungene Sache.

"Wir haben in Birkfeld eine große Vielfalt an Unternehmern und Produzenten. Der Markttag ist eine tolle Möglichkeit, sich zu präsentieren. Die gemütliche und ruhige Veranstaltung passt perfekt in den Ort" zeigte sich Elisabeth Hutter vom Ortsentwicklungsverein sehr zufrieden.

"Ich hatte ehrlichgesagt keine großen Erwartungen und freue mich daher umso mehr, dass die Veranstaltung so gut ankommt" freute sich Julia Töglhofer von der Joglland Seehütte über die zahlreichen einheimischen und auswärtigen Besucher, die heute gemütlich durch den Markt bummelten und sich verwöhnen ließen.

Musik von "Jazzquetschn und Tastenmeißl" rundete, ganz im Stile von Regionalität und Bodenständigkeit, unplugged die gelungene Premiere des Markttages ab.

Ich freue mich auf eine Wiederholung im nächsten Jahr!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.