16.03.2017, 22:44 Uhr

Joglland ist Gastgeber (Host Town) der Isländischen Delegation von Special Olympics

Willkommensfest mit vielseitigem Rahmenprogramm im Veranstaltungssaal in St. Kathrein am Hauenstein

Im Rahmen des Host-Town-Programms konnten sich die Eiskunstläufer aus Island im schönen Joglland wohlfühlen, bevor es zu den Bewerben bei den Special-Olympics-Games nach Graz geht.

Hannes Pimeshofer legte den Grundstein für diese Kooperation. Nach einem Kontakt mit Heribert Hahn, dem Medienbeauftragten der Special Olympics, stand bald fest, die Region rund ums Joglland war die ideale Host Town (Gastgeber), für die Delegation aus Island.

Welcome Iceland

Die Willkommensfeier fand im Verantstaltungssaal der Gemeinde St. Kahrein am Hauenstein statt. Neben einer kurzen Präsentation über die Region Joglland-Waldheimat und den Darbietungen der Kinder des Kindergartens und der Volksschule (Musik, Tanz, Gedicht) zeigten die Alpler Plattler ihr Können. Karl Gschaider, er führte durchs Programm, konnte zahlreiche Ehrengäste, darunter mehrere Bürgermeister aus der Region, Vorstandsvorsitzenden Tourismus Joglland-Waldheimat, Oliver Felber, sowie auch die Blumenkönigin "Rita I" begrüßen.
Pimeshofer: "Mein erster Schritt war ins Tourismusbüro Joglland-Waldheimat. Sie genehmigten dieses Projekt, welches vom Tourismusverband finanziert wurde." Hannes Pimeshofer und Bürgermeister Peter Knöbelreiter werden auch bei der offiziellen Eröffnungsfeier in Schladming mit der Delegation aus Island einmarschieren.

Kraft tanken am Teufelstein
Den Athletinnen und Athleten wurde ein reichhaltiges Programm geboten. Kulinarisch wurden sie am Moosbauerhof in Ratten, im Ponyhof Ratten, in der SOBEGES Birkfeld, im Forellengasthof Rettenegg und im Gh. Orthofer verwöhnt. Kulturell stand die Besichtigung des Stifts Vorau am Programm. Zusätzliche Energie für die kommenden Bewerbe konnten sie sich bei einer Wanderung auf den Teufelstein oder beim Langlaufen in St. Jakob holen.

Host Town

Im Vorfeld der Special Olympics World Winter Games 2017 hatten die Athletinnen und Athleten die Möglichkeit, die schönsten Seiten Österreichs kennen zu lernen. Die Gastgeber waren an den drei Tagen für die komplette Betreuung der AthletInnen verantwortlich.

Bilder: Eva Reindl, Tourismus Joglland Waldheimat
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.