19.07.2016, 10:29 Uhr

MEINUNG von Redakteurin Barbara Kahr

Gleisdorf: Gleisdorf |

Mobbing geht uns alle etwas an

Das Thema Mobbing gehört heutzutage schon oftmals zur Tagesordnung. Aber nicht nur Schüler, auch Angestellte sind davon betroffen. Ganz verhindern kann man Mobbing zwar nicht, aber richtig agieren. In Schulen ist es wichtig, dass Eltern und Lehrer sich zusammensetzen und gemeinsam eine Lösung finden. Auch professionelle Hilfe ist hier ratsam, da man meiner Meinung nach Mobbing nicht unterschätzen sollte. Im Berufsleben kann dann zum Mobbing zusätzlich noch das Bossing dazukommen. Hier gibt es aber auch professionelle Hilfe, die speziell auf Arbeitgeber zugeschnitten ist. Man muss nur den Mut aufbringen, Hilfe zu suchen. Wobei der erste Schritt bei Betroffenen sicher der schwerste ist. Wichtig ist auf jeden Fall, wenn einem etwas auffällt, dass man nicht wegsieht, sondern etwas tut. Denn tun kann man immer etwas.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
3 Kommentareausblenden
51.425
Harald Schober aus Weiz | 20.07.2016 | 09:58   Melden
51.425
Harald Schober aus Weiz | 20.07.2016 | 09:59   Melden
51.425
Harald Schober aus Weiz | 20.07.2016 | 10:05   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.