31.10.2016, 07:56 Uhr

Pro Brass passt in keine Schublade

(Foto: Sofie Thaller)
Gleisdorf: Gleisdorf | Pro Brass die professionelle Band mit Charme und Humor spielten am Staatsfeiertag im Forum Kloster. Seit 1983 leitet der Komponist Alfred Lauss-Linhart, die aus einem Workshop entstandene Idee " Pro Brass". Die Band trug Volksmusik, Filmmusik, Klassik, Jazz und viele Eigenkomponitionen vor und begeisterten das Publikum. Mit kleinen Geschichten zwischen den Liedern lockerte Alfred Lauss-Linhart die Stimmung auf. Das Team besteht aus 20 Mitgliedern. An den Trompeten spielten Lorenz Raab, Aneel Soomary, Martin Griebl, Bertold Stecher, Jürgen Ellensohn und Gabor Tarkövi. Die Hörner wurden von Christian Pöttinger und Peter Keserü bedient. An den Posaunen waren Walter Voglmayr, Andreas Eitzinger, Siegi Punz und Johann Reiter. Die Bassposaune spielte Gerald Pöttinger und die Tuba spielte Peter Stadlhofer. Keyboard Nikolaus Wagner. Am Schlagwerk fand man Christian Mühlbacher und bei der Percussion Vladimir Petrov und Stefan Reichinger. Die Musiker kommen aus verschiedenen Orchestern. Hauptsächlich aus Österreich und Deutschland. Diese Musikanten schafften es wahre Begeisterung ins Publikum zu zaubern. Die Innovation von Pro Brass verändert ihre Gehörgewohnheiten und lässt sie entspannen. Am Schluss wurde Pro Brass vom Publikum mit Standing Ovations verabschiedet.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.