08.03.2017, 20:16 Uhr

Tausende Frühlingsknotenblumen im Mühlwald in der Gemeinde St. Ruprecht

Jedes Jahr ab zirka Anfang/Mitte März bietet sich in St. Ruprecht an der Raab - genauer gesagt im Mühlwald bei Etzersdorf (an der L361) - ein Naturschauspiel der besonderen Art: Auf einer Fläche von zirka 3,5 Hektar sind tausende Frühlingsknotenblumen zu bewundern!

Es ist das größte Vorkommen dieser Blume in der Steiermark.
Der feuchte und besonders nährstoffreiche Boden unter den bachbegleitenden Eschen und Erlenwäldern ist ein besonderer Lebensraum und bietet mittlerweile einen selten gewordenen Lebensraum für eine charakteristische Flora und Fauna.

Beliebtes Ausflugsziel

Ein eigener Naturlehrpfard informiert Interessierte über alles Wissenswerte zur Frühlingsknotenblume. Dieser Weg wird von der Berg- und Naturwacht, Ortseinsatzstelle Weiz, in Zusammenarbeit mit der Gemeinde St. Ruprecht/Raab erhalten.
An den Einstiegsstellen sind Hinweispfeile angebracht und zeigen den Naturliebhabern die zu begehende Wegstrecke. Durch diese gekennzeichnete Rundwandermöglichkeit wird eine Trittbelastung für den Lebensraum der Frühlingsknotenblume vermieden und das Gebiet, das zu allen Jahreszeiten durch seine Schönheit besticht, erlangt besondere Bedeutung für die Erholung der Menschen.
Den Waldbesitzern und den Berg- und Naturwächtern ist es ein besonderes Anliegen, dass die beschilderte Strecke nicht verlassen wird. Das Ausgraben der Pflanzen ist verboten.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentareausblenden
824
Johann Schweiger aus Weiz | 09.03.2017 | 08:22   Melden
3.974
Franz Binder aus Weiz | 10.03.2017 | 16:37   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.