13.09.2017, 13:22 Uhr

Übung-Brandeinsatz beim XXXLutz in Gleisdorf

Mit Wasser wurde der "Brand" gelöscht bei der Übung beim XXXLutz.
Gleisdorf: XXXLutz |

Nach der Sommerpause gab es die erste Brandeinsatzübung bei der Firma XXXLutz bei der Feuerwehr Gleisdorf.

Am Freitag, den 8. September 2017, nahmen 26 Männer und Frauen unter dem Einsatzleiter Brandmeister Ing. Stefan Absenger an der Übung teil. Übungsannahme: nach einem Brandmeldeanlagen- Alarm wurde die Feuerwehr Gleisdorf mittels Sirene zu diesem Einsatz alarmiert. Beim Einsatzort angekommen, stellte sich heraus, dass ein Brand im Lager- 1. Obergeschoss ausgebrochen war. Nach erkunden der Lage stellte sich heraus, das 4 Personen vermisst werden. Unverzüglich wurde mit zwei Trupps, mit schwerem Atemschutz ausgerüstet, auf die Suche geschickt. Es wurde unverzüglich eine Zubringerleitung von einem nahen Hydranten aufgebaut und auch bei den beiden 30.000 Liter fassenden Behältern Wasser entnommen und zur Brandbekämpfung eingesetzt. Nach einiger Zeit der Suche konnten die vier vermissten Personen gerettet, in Sicherheit gebracht und der Brand bekämpft werden. Nach erfolgreichem Übungseinsatz konnte „Brand aus“ gegeben werden, sowie die 3 Fahrzeuge und das Einsatzmaterial wieder einsatzbereit gestellt werden. Nach der Schlussbesprechung mit Oberbrandmeister Robert Maier und dem Einsatzleiter BM Stefan Absenger seitens der Feuerwehr, dem Brandsicherheits-Beauftragten Manfred Trieb von der Fa. XXXLutz, konnte noch die moderne Sprinkleranlage und auch die Brandrauchabsaugungsanlage besichtigt werden. Durch diese neue Sicherheitseinrichtung wird keine Betriebsfeuerwehr mehr benötigt, sondern von der Feuerwehr Gleisdorf betreut. Anschließend gab es noch Getränke von seitens der Firma für alle Übungsteilnehmer.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentareausblenden
3.962
Franz Binder aus Weiz | 15.09.2017 | 08:15   Melden
4.252
Gerald Dreisiebner aus Weiz | 15.09.2017 | 09:42   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.