08.09.2016, 13:03 Uhr

Von früher ins Jetzt für später

Kulturbewahrer und Moderatoren: K. Bauer, Bgm. C. Stark, E. Lassnig, B. Ferstl, G. Hierzi, A. Reisenhofer und H. Hierzer (v.l.)
Gleisdorf: Gleisdorf |

Die Stadtgemeinde Gleisdorf stellte das Herbstprogramm des Kulturpaktes vor.

Die Welt ist im stetigen Wandel und so ist es auch in der Kultur. Was gestern noch neu war, ist heute schon alt und morgen vielleicht schon vergessen. Viel zu leicht gehen Traditionen und Brauchtümer verloren.
Um dem entgegenzuwirken, entschloss sich der Kulturpakt Gleisdorf, den Themenschwerpunkt für den Herbst auf Tradition und Brauchtum zu legen. Schon der österreichische Dirigent und Komponist Gustav Mahler war der Meinung: "Tradition ist Bewahrung des Feuers und nicht Anbetung der Asche."
Das heißt, man soll die Tradition in der Gegenwart ausführen, in die Zukunft mitnehmen und nicht nur in Erinnerung an früher verblassen lassen. So stellte der Kulturpakt in einem Pressefrühstück im Literaturcafé der Stadtbücherei sein Programm vor.

Musik liegt in der Luft
Unter dem klingenden Namen "Musik(er)leben" werden Streifzüge durch die Geschichte und Gegenwart des regionalen Musiklebens im MiR-Museum von Oktober bis Dezember in Gleisdorf geboten.
Zudem feiert Gleisdorf heuer seinen berühmten Komponisten und Organisten Johann Georg Zechner, der sein 300. Geburtstagsjubiläum hat. Im Alter von 62 Jahren verstarb er. Der Musiker schrieb unter anderem geistliche Dramen sowie Fest- und Jubiläumsmusik.

Lesen ist Fernsehen im Kopf
Die Stadtbücherei Gleisdorf greift die Aktionswoche "Österreich liest" auf, um für das Lesen zu begeistern. Am 5. Oktober wird die Bücherei wieder lebendig. Dort startet der zweite Teil der Diskussion "Lebendige Bücherei – Dialog statt Vorurteil" mit dem Thema "Berufswelt – typisch Mann/typisch Frau".
Am Bücherflohmarkt, der auch in dieser Aktionswoche stattfinden wird, kann die eine oder andere Leseratte auf alte Schätze stoßen. Nicht nur die Fantasie wird hier angeregt, man kann sich auch entspannen und in eine andere Welt eintauchen.

Vom Dengeln und Heu'n
Nicht nur Musik und Literatur stehen im Wandel der Zeit, auch die Landwirtschaft. Von den Arbeiten bis hin zur Veränderung des bäuerlichen Standes hat sich einiges getan.
Die Stadtgemeinde Gleisdorf lädt am 7. November um 19 Uhr bei der AGES zur Diskussion "Landwirtschaft in der Oststeiermark: gestern – heute – morgen".

Musik(er)leben:
MiR-Museum: Streifzüge durch Geschichte und Gegenwart des regionalen Musiklebens"
• Ausstellungseröffnung:
Sa. 01.10.2016, 18:00–01:00 Uhr, Lange Nacht der Museen
• Ausstellungsdauer: 02.10.2016 bis 23.12.2016
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.