21.10.2016, 13:15 Uhr

Wandern in der Natur auf bäuerlichen Spuren

Auch dieses Jahr lud der Bauernbund Strallegg die Bevölkerung wieder zu einer
Herbstwanderung herzlich ein, die unter dem Motto "Lernen wir unsere Bauernhöfe näher kennen" stand. Ortsbauernobmann Andreas Reitbauer konnte rund 650 bis 700 Wanderbegeisterte aus Strallegg, den Nachbarortschaften und Urlaubsgäste zu dieser Veranstaltung begrüßen. Los ging es vom Raikaparkplatz Richtung Feistritzviertl über die Schulmeisterhöhe bei herrlicher Fernsicht zur ersten Labestation zum Bergbauernhof der Familie Höller vulgo Edenbauer, wo es selbstgemachte Brotaufstriche und Fleischbrote, sowie selbst hergestellte Getränken wie Apfelsaft, Nektars und Schnäpse gab. Interessierte nutzten die Möglichkeit den Nebenerwerbsbetrieb der Fam. Höller die seit 2014 auf ein Rotwildgehege umgestellt hat, zu besichtigen.
Weiter ging es über Forstwege durch Wald und Wiesen Richtung Bründlweg zur zweiten Bauernhofstation der Familie Töglhofer vulgo Unterer Popp, wo die Landjugend Strallegg mit frischen Getränke versorgte. Familie Töglhofer hat sich in den letzten Jahren auf Ochsenmast spezialisiert und ist jetzt Almo – Betrieb auch so wird hier die Landschaft vom Zuwuchs frei gehalten. Über den Bründlweg und Langbruck zu den Moihofers zum dritten Bauernhof der Familie Petra und Stefan Mosbacher wo die Herbstwanderung ihren gemütlichen Ausklang fand.
Obmann Reitbauer konnte hier auch Ehregäste wie Bürgermeister Peter Kern und Kammerobmann Sepp Wumbauer willkommen heißen. Es wurde ein altes - Handwerk als Wettbewerb, dass Zugsägeschneiden dem Wanderer zur Schau geboten. Für die Kinder gab es eine Hupfburg und eine große Spielwiese. Weitere Attraktionen waren die Bäuerinnenbar, ein Schätzspiel wobei das Gewicht von fünf unterschiedlich großen Kürbissen zu erraten war. Sieger beim Zusägeschneiden wurden Johann Haubenwaller mit Partner Johann Auer. Siegerin des Kürbis-Schätzspieles (86,5 kg), wurde Manuela Kerschenbauer. Sie war nur 0,4 kg daneben und gewann ein Wochenende für zwei Personen, einen Urlaub am Weinbauerhof. Musikalisch umrahmt wurde das Ganze von einer zünftigen Steirermusi, Stefan Kern und Mathias Böhm. Die Wanderer wurden mit verschiedensten kulinarischen Köstlichkeiten und Schmankerl von unseren Bäuerinnen und Bauern bestens versorgt. Die Hausherren Franz sen. und Stefan Mosbacher zeigten den Leuten ihren umgebauten Laufstall und die leistungsstarken Milchkühe mit den lebensfrohen Kälbern, die bei vielen Wanderern großes Interesse weckten.
Bauernbund Obmann Reitbauer dankte allen Sponsoren für Logo, Preisspenden und Transparentwerbung, den aktiven Bäuerinnen, Bauern und der Jugend die fleißig mitgeholfen haben, diesen Wandertag zu einem besonderen Kultur und Gesellschaftserlebnis zu machen. Und ein großes Danke galt den drei Bauernhoffamilien, die alle herzlich aufgenommen haben.
Bilder und Inhalte: Bauernbund Strallegg, Obmann Andreas Reitbauer
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.